Zum Hauptinhalt springen

Karneval im November?

Für einige kommt es überraschend, so mitten im Herbst: doch der 11.11. ist für alle Jecken ein magisches Datum. Denn an diesem Tag beginnt um 11:11 Uhr die Karnevalssaison. Und sie endet erst im Februar oder März: am Aschermittwoch.

Nicht überall in Deutschland sind an diesem Tag kostümierte Menschen auf den Straßen zu sehen. Doch in Köln, Düsseldorf und Mainz findet man sie ganz sicher. Denn diese Städte am Rhein sind die sogenannten Karnevalshochburgen. Sie pflegen unterschiedliche Rituale, um die fünfte Jahreszeit einzuläuten:

In Köln stellt das neue Dreigestirn (Prinz, Bauer und Jungfrau) sich vor, in Düsseldorf wird der Hoppeditz zum Leben erweckt und in Mainz wird die Narrencharta verlesen. Dies wird auf großen und kleinen Plätzen sowie in vielen Bars und Kneipen den ganzen Tag lang gefeiert: mit Karnevalsmusik und viel (zu viel) Alkohol.

Das Programm der offiziellen Karnevalsvereine startet dann im Januar. Aber alternative Karnevalssitzungen finden schon im Dezember statt. Deshalb können wir uns auch in der Adventszeit ab und zu über verkleidete Menschen wundern, die auf dem Weg zu einem karnevalistischen Event sind. In Köln ist zum Beispiel die Stunksitzung sehr beliebt. Die Karten sind immer extrem schnell ausverkauft.

Es folgen dann im Januar und Februar noch verschiedene Veranstaltungen, um die Menschen auf den eigentlichen Straßenkarneval einzustimmen. So gibt es in Mainz beispielsweise eine Parade am Neujahrstag und in Köln neben den vielen Sitzungen noch die sogenannte Prinzenproklamation und das Event Loss mer singe: eine Kneipentour, bei der die neuen Lieder der Saison geübt werden können, damit man sie an den tollen Tagen auch lauthals mitsingen kann.

An Weiberfastnacht um 11:11 Uhr geht es dann endlich richtig los. An diesem Donnerstag im Februar beginnt der Straßenkarneval, der sechs Tage dauert. Im Jahr 2023 wird es der 16. Februar sein. Ab dann spielt die Stadt für eine knappe Woche völlig verrückt. Überall ist dann Karneval: drinnen, draußen, für Erwachsene und für Kinder. Mit großen und kleinen Umzügen, unglaublich originellen Kostümen und Partys von früh bis spät. Am Rosenmontag erreicht der Karneval mit dem Rosenmontagszug seinen Höhepunkt, bevor am Aschermittwoch dann alles vorbei ist und traditionell die Fastenzeit beginnt. Nicht wenige Jecken warten dann sehnsüchtig auf den nächsten 11.11.

Quelle

Foto von Mika Baumeister auf Unsplash

Textarbeit: Richtig oder falsch?

1. Die Jecken sind die Menschen, die den Karneval lieben.

2. Am Rhein gibt es eine große Karnevalsburg.

3. Im Dezember finden Karneval-Events mit weihnachtlicher Musik statt.

4. In Köln kann man die neuen Karnevalslieder im Januar kennenlernen.

5. Jedes Jahr spielt man am 16. Februar verrückte Spiele.

Der Text zum Hören (Audio) / Kommentare / Antworten:

Weiterlesen und das Audio hören? Dann werde Mitglied! So hilfst du mir, meine Arbeit zu finanzieren und du bekommst noch viel mehr "Einfach Deutsch".

Werde Unterstützer*in!

Nur Mitglieder, die Zugang zu diesem Post haben, können Kommentare lesen und schreiben.