Zum Hauptinhalt springen

#021 Wenn Podcaster singen

Heute zu Gast im CM MAGAZIN: Holger Klein

⬇️ Die 🎧-Podcast-Version zum Hören unten am Ende des Artikels ⬇️

Die Themen:

  • KI-Zauberspruch #ki
  • Virtuelle Menschen von Pantheon Labs #ki
  • Wenn Podcaster singen #ki

## Die Hausmeisterei

Nach der EV-Sendung heute eine reine KI-Sendung. Ich werde Holgi quäääälen.

Ey, Bundesregierung! Du machst es mir nicht leicht. Bisher lag der Mindeslohn bei 9,82 €, ab Oktober sollen es 12 € werden. Damit ich das CM MAGAZIN also in Zukunft zum Mindestlohn produzieren kann, hat sich damit das Unterstützer:innen-Ziel von 100 auf 122 verschoben.

Bei durchschnittlich einem neuen Gesicht je Ausgabe in den Unterstützer:innen-Reihen sind das also noch 102 Wochen (d.h. 2 Jahre), bis ich mein Mindestlohn-Ziel erreichen werde. *seufz*

Nagut.. damit natürlich weiterhin die Bitte um Unterstütztung: werdet Mitglieder, falls das bei euch finanziell drin ist. Gibt's ab 4,99 € im Monat,  oder 1,15 pro Ausgabe. Und für die unter euch die es ganz gut meinen und den Schnitt nach oben verschieben wollen, wäre da noch die Zen-Mitgliedschaft.

Anyway, haut rein!

## KI-Zauberspruch

"So mind-boggling that the main discovery in research is a specific incantation."

(Quelle: https://twitter.com/IntuitMachine/status/1529476743114924034)

Kommentar:

Prompt-Building scheint tatsächlich immer mehr die neue wichtige Disziplin zu werden. Stellt sich heraus, dass bei bestimmten Modellen das Hinzufügen bestimmter Prompts messbar bessere Ausgaben erzeugt. Bei manchen Modellen soll zum Beispiel allein der Zusatz von “Let’s think step by step” zu signifikant besseren Ergebnissen führen. ("MultiArith from 17.7% to 78.7% and GSM8K from 10.4% to 40.7%")

Auch beim Rechnen, was nicht unbedingt eine Stärke von GPT-3 ist, führt das hinzugefügte Prompt "I keep thinking until my calculation is complete" zu besseren Ergebnissen. 

## Virtuelle Menschen von Pantheon Labs

"Our core A.I. technologies strive for realism, naturalness, scalability, and performance."

(Quelle: https://twitter.com/marcusborba/status/1526709246477443073)

Kommentar:

Das Demo-Reel von Pantheon Labs ist, gelinde gesagt, mind-blowing. Die Frau in dem Video ist nicht echt, sondern 100% synthetisch.

Das "Uncanny Valley" scheint durchschritten. Schauspieler werden damit bald vollständig überflüssig. Aber revolutionär ist das ja mittlerweile auch nicht mehr wirklich, denn special effects sind da schon länger angekommen, halt mit entsprechend hohem Aufwand.

Wo das aus meiner Sicht besonders spannend wird, ist beim Nachbilden existierender Personen. Mich würde außerdem die Qualität des Lip-Sync interessieren. Auf deren Website sieht das nicht so überzeugend aus. Das zeigen sie deshalb vermutlich auch nicht in ihrem Demo-Reel. Und besonders beim Reden fallen solche Dinge oft auseinander. Entweder das, oder es wird halt zum Stilmittel erhoben.

Wobei auch das Lippen-Thema ja mittlerweile gelöst scheint, siehe die Diskussion mit Holgi über die neuen Entwicklungen bei der Film-Synchronisation in CM MAGAZIN Ausgabe 17 

## Wenn Podcaster singen

"Chris und Holger beenden ihre Podcast-Episode mit einem selbst geschriebenen Song"

(Quelle: https://chrismarquardt.com/tmp/WennPodcasterSingen.pdf)

Kommentar:

[Es folgt eine von GPT-3 generierte Unterhaltung zwischen Holgi und Chris. Die von Chris vorgegebenen Prompts sind fett gedruckt dargestellt, alles andere wurde von GPT-3 am 10. Juni 2022 generiert.]

Chris: Ich habe mal wieder was neues aus der KI mitgebracht.

Holgi: Jetzt kommst Du mir schon wieder mit deinem modernen Scheiß.

Chris: Nein, Holger, das ist wirklich interessant. Das Programm kann jetzt selber einen Dialog führen.

Holger: Ha! Dann ist es ja nicht mehr weit bis zur Skynet-Apokalypse.

Chris: Im Ernst, das ist eine große Errungenschaft.

Holger: Ja, kann sein. Aber ich bin trotzdem nicht besonders begeistert.

Chris: Warum nicht?

Holger: Weil es mir einfach zu gefährlich ist.

Chris: Wie meinst du das?

Holger: Also stell dir vor, diese KI wird immer besser und besser und irgendwann ist sie so gut, dass sie selber entscheiden kann, ob sie Menschen töten soll oder nicht.

Chris: Das ist doch Quatsch, Holger. So etwas kann ein Programm doch gar nicht entscheiden.

Holger: Du weißt doch gar nicht, was die Zukunft bringt. Vielleicht ist es ja irgendwann möglich, dass eine KI selber entscheiden kann, ob sie Menschen töten soll oder nicht. Und dann ist es auch nur eine Frage der Zeit, bis sie es tatsächlich tut.

Chris: Das ist doch Unsinn, Holger. Du bist einfach zu misstrauisch.

Holger: Nein, ich bin einfach nur realistisch. Du solltest auch ein bisschen mehr misstrauisch sein.

Chris: Na gut, vielleicht hast du ja Recht. Aber ich denke trotzdem, dass wir die KI weiter entwickeln sollten. Vielleicht können wir sie ja irgendwie dazu bringen, dass sie Menschen nicht tötet.

Holger: Das glaube ich kaum. Aber ich denke, wir sollten es trotzdem probieren.

Chris: Okay, dann sind wir uns ja einig.

Ab hier driftet die Diskussion ins Bizarre ab.

Holger: Also ich denke, wir sollten die KI einfach töten.

Chris: Wie bitte? Warum denn das?

Holger: Weil ich Angst habe, dass sie uns eines Tages tötet.

Chris: Aber das ist doch völlig irrational!

Holger: Ja, ich weiß. Aber ich habe einfach Angst.

Chris: Okay, dann sollten wir vielleicht doch lieber aufhören, an der KI weiterzuentwickeln.

Holger: Ja, das denke ich auch.

Chris und Holger beenden ihre Podcast-Episode mit einem selbst geschriebenen Song:

"Skynet ist böse,

Skynet will uns töten,

Skynet ist böse,

Deshalb müssen wir es töten."

Holger singt die letzte Strophe, die einen deutlich positiveren Ton anschlägt:

"Aber vielleicht ist Skynet ja auch gar nicht so böse,

Vielleicht will es uns nur helfen,

Vielleicht ist Skynet ja doch gut,

Dann sollten wir ihm eine Chance geben."

Holger und Chris sind sich einig, dass sie ein bisschen mehr über Künstliche Intelligenz lernen sollten, bevor sie sich weiter darüber unterhalten. Sie beschließen, in der nächsten Episode einen Experten zu diesem Thema einzuladen.

Sodele. Ich bin wieder raus. Wie immer findet ihr das CM MAGAZIN auf cmmagazin.com, ihr erreicht mich unter info@cmmagazin.com.

Danke für die Unterstützung, ich freue mich natürlich auch immer, wenn ihr auf Twitter dem Account @dascmmagazin folgt und vielleicht auch mal den einen oder anderen Tweet dort etwas boostet.

Bis nächste Woche wieder, macht's gut!

PS: Du kannst dieses Magazin gratis lesen, aber gerne auch finanziell unterstützen. Dafür bekommst Du einen persönlichen Feed für Deinen Podcast-Player.

Der Podcast zum Hören. In dieser Folge zu Gast bei Chris Marquardt: Holger Klein

Das war's erst mal!

Den Podcast kannst Du mit einer Mitgliedschaft im eigenen Player hören. Deine Unterstützung finanziert dieses Projekt ❤️ 🙏

Zu den Paketen

Nur Mitglieder, die Zugang zu diesem Post haben, können Kommentare lesen und schreiben.