Zum Hauptinhalt springen

#047 Karl Klammer

Heute zu Gast im CM MAGAZIN: Holger Klein

⬇️ Die 🎧-Podcast-Version zum Hören unten am Ende des Artikels ⬇️

Die Themen:

  • Das Ende der AR-Kontaktlinse #xr
  • Maxine in der Wolke #ki
  • VALL-E #ki
  • Clippy ist wieder da! #ki

## Die Hausmeisterei

Moin und schön, dass Du da bist. Und es gab wieder Neu-Unterstützer-Sichtungen, ein ganz herzliches Willkommen an Carsten und Hannes. Ihr seid toll!

Kürzlich hat mich jemand gefragt, für wen das CM MAGAZIN eigentlich genau gedacht ist. So von wegen Zielgruppenschärfung (tolles Wort). Da musste ich selbst mal kurz nachdenken. Weil es ist ja generell schon sinnvoll, zu wissen, für wen man was macht. Ich habe dann eine Liste von Stichpunkten geschrieben und die zum Ausformulieren dann ChatGPT gegeben. Rausgekommen ist das hier:

Das CM MAGAZIN ist der geheime Tipp für alle Technik-Junkies da draußen. Wenn du wissen willst, wie Dinge funktionieren und keine Angst davor hast, dich mal etwas mehr ins Detail zu vertiefen, dann bist du hier genau richtig. Wir bringen dir die neusten Trends und Entwicklungen aus Bereichen wie KI, Space und Fotografie, bevor sie mainstream werden. Außerdem geben wir dir Tipps und Tricks, wie du Alltag und Arbeit mit coolen Tools vereinfachen kannst. Das CM MAGAZIN ist ein Muss für alle, die immer einen Schritt voraus sein wollen.

Tja.. klingt schon etwas nach Marketingsprech.. vielleicht habt ihr ja eine Idee. Aber generell finde ich das schon ok, sowas wie eine Elevator Pitch für diese Produktion zu haben, wo man in ein bis drei Sätzen das ganze Ding erklären können möchte. Vielleicht habt ihr ja Inputs? https://hi.cmmagazin.com/

Dann gab's ein Feedback, diesmal von Jenny und JoggingMikel: Hallo Chris, hallöchen Moni, ich freue mich das es euch gibt und über eure Produkte. Euch und euren Liebsten ein gesundes neus Jahr und mögen noch weitere interessante Audiocasts folgen. Schwarzwäldische Grüsse von Jenny und JoggingMikel - Grüße zurück, schön mal wieder von euch zu hören!

Das Magazin heute wieder mit Holgi, wir reden über Mojo, Maxine, VALL-E und eine mansplainende KI.

Haut rein!

## Das Ende der AR-Kontaktlinse

(Quelle: https://www.theverge.com/2023/1/7/23543224/mojo-vision-smart-contact-lens-microled)

Kommentar:

Mojo kippt um. Die AR-Kontaktlinse hatte ich in Ausgabe 22 vorgestellt, der Prototyp wurde in Ausgabe 35 gezeigt und jetzt wollen sie aus Geldmangel keine Kontaktlinse mehr bauen. Stattdessen haben sie 75% ihrer Belegschaft entlassen und konzentrieren sich stattdessen auf die MicroLED-Displays, die sie im Rahmen von Mojo entwickelt haben.

Als Gründe für den Geldmangel nenne sie die einbrechende Weltwirtschaft, die extrem angespannten Kapitalmärkte und das noch nicht bewiesene Marktpotenzial für fortschrittliche AR-Produkte. Da werden dann halt die Geldgeber knapp. 

Das Display soll 14.000-Pixel-pro-Zoll haben und wird sich dann möglicherweise in anderen AR-Devices finden.

## Maxine in der Wolke

(Quelle: https://twitter.com/b_willroth/status/1611850850925789185?s=12&t=D8YOkXgAMBY4fJ6xgnyI8A)

Kommentar:

NVIDIA stellt mit Maxine eine neue Suite an KI-basierten SDKs vor, mit denen die Audio- und Videoqualität in Videokonferenzen und Kommunikationsplattformen verbessert werden soll. Maxine entfernt im Audio Hintergrundgeräusche und Raumhall, macht den Sound auch ohne spezielle Mikros und Kopfhörer besser und es simuliert sogar Augenkontakt mit der Kamera. So wie ich es verstehe, wird NVIDIA auch hier auf eigene Hardware setzen (GPU), aber Teile auch über die eigene Cloud rechnen lassen. Speziell beim Augenkontaktsimulator reichen Beispiele reichen von gar nicht mal so schlecht bis halbwegs creepy

## VALL-E

(Quelle: https://arstechnica.com/information-technology/2023/01/microsofts-new-ai-can-simulate-anyones-voice-with-3-seconds-of-audio/?comments=1&comments-page=3)

Kommentar:

Microsoft hat vor kurzem ein neues Text-to-Speech-KI-Modell namens VALL-E angekündigt, das die Stimme eines Menschen erstaunlich genau simulieren kann. Besonders beeindruckend ist, dass ein nur drei Sekunden langes Audiomuster dafür zu hören bekommt. Dieses Modell könnte dann in Kombination mit anderen KI-Modellen wie GPT-3 zur Erstellung hochwertiger Text-to-Speech-Anwendungen, zur Sprachbearbeitung und zur Erstellung von Audioinhalten verwendet werden. VALL-E basiert auf einer Technologie namens EnCodec, die sich von anderen Text-to-Speech-Methoden unterscheidet, da sie diskrete Audiocodecs aus Text und akustischen Aufforderungen generiert. Basis für das Training ist LibriLight, eine Audiobibliothek die 60.000 Stunden Sprache von mehr als 7.000 Sprecher:innen enthält.

## Karl Klammer - Clippy ist wieder da!

Kommentar:

Kennt ihr noch Clippy? Bzw. Karl Klammer. Microsoft Deutschland fand das in den 90ern wohl eine super Idee. Clippy kommt in einer noch nicht spezifizierten Form wieder, und zwar in Form von KI (basierend auf OpenAIs GPT) und soll Einzug halten in Bing und in Office.

Generell finde ich das ja erst mal spannend. Dieser Move von der Suchmaschine zur Antwortmaschine. Gab es mit Ask Jeeves oder Mahalao auch schon. Da waren die Sachen halt von Menschen kuratiert und damit nicht wirklich skalierbar. Hier werden die Antworten jetzt von der KI ausgespuckt.

Wobei der schon noch einiges voran gehen muss. ChatGPT hat kürzlich felsenfest behauptet, dass zwischen der amerikanischen Central Standard Time (CST) und der Central European Time (CET) 6 Stunden liegen. Ist falsch, es sind sieben.

Damit fällt GPT-3 (bzw. GPT-3.5, auf dem ChatGPT basieren soll) für mich zumindest schon mal raus. Es sei denn, Sie bauen da halt doch noch eine ganze Menge an Sicherheitsnetz ein.

Beim schon länger erwarteten GPT-4 könnte es denn wieder interessant werden. Das ist möglicherweise 1000 mal größer als dein Vorgänger. Und soll Anbindung an Live-Datenquellen haben.

Was kann da schon schief gehen...

## Und Tschüs

Tadaaa, das war's schon wieder. Schön, dass ihr wieder dabei wart. Ich backe jetzt hier noch ein Brot und bereite mich mal auf die nächste Aufnahme vor, Samstag abends ist meisten The Future of Photography dran. Nächste Woche dann übrigens mal ausnahmsweise ohne Holgi, mal schauen, wer sich da so findet.

Für eure Unterstützung wie immer ein dickes Dankeschön!

Bis die Tage!

PS: Du kannst dieses Magazin gratis lesen, aber gerne auch finanziell unterstützen. Dafür bekommst Du einen persönlichen Feed für Deinen Podcast-Player und die Podcastfolgen vor allen anderen.

Mit Mitgliedschaft den Podcast sofort im eigenen Player hören, sonst ein paar Tage später hier. Deine Unterstützung finanziert dieses Projekt ❤️ 🙏

Zu den Paketen

Nur Mitglieder, die Zugang zu diesem Post haben, können Kommentare lesen und schreiben.