Zum Hauptinhalt springen

von Bernd Schwickerath

15 Tage, 15 Teams - bis zum Saisonstart der DEL am 15. September schauen Bernd Schwickerath und Christoph Fetzer hier jeden Tag auf ein anderes DEL-Team.  Heute geht es mit den Iserlohn Roosters weiter.

1. Wo kommen sie her?

Aus einer Saison, die ganz anders laufen sollte. Nach teils prominenten Verpflichtungen (Kris Foucault, Simon Sezemsky, Luke Adam, Sena Acolatse) sollte es erneut in die Play-offs gehen. Und es ging auch gut los, doch dann lief es so gar nicht nach Wunsch: Corona-Ausbrüche, Verletzungen, Trainerwechsel. Zwischenzeitlich waren die Iserlohner sogar Letzter, kämpften sich dann wieder heran, kamen aber nur noch auf 1,214 Punkte im Schnitt und verpassten die Play-offs. Positiv aber: Gesellschafter Wolfgang Brück kündigte an, dass die Roosters trotz der erneuten Einnahmeausfälle durch die Pandemie mit dem gleichen Etat wie im Vorjahr starten werden.

2. Sind sie jetzt besser oder schlechter?

Werde Teil der bissl Hockey Fankurve, um den ganzen Artikel zu lesen.

bissl Hockey supporten

Nur Mitglieder, die Zugang zu diesem Post haben, können Kommentare lesen und schreiben.