Zum Hauptinhalt springen

Werde Mitglied beim Adventure-Podcast "Benutze Ohr mit Lautsprecher"

Autor und Übersetzer Falko Löffler spricht mit einem Gast über moderne Adventures und narrative Spiele.
von Falko Löffler

Wähle deine Mitgliedschaft

Bisher unterstützen 35 Mitglieder Benutze Ohr mit Lautsprecher - Der Adventure-Podcast mit 105 € im Monat

Aktuelles Ziel

70 % von 150 € im Monat erreicht
Es erscheint jeden Monat mindestens eine Folge!

Wer diesen Podcast hört, hat das erste Rätsel schon gelöst und das Ohr mit dem Lautsprecher benutzt! Oder dem Kopfhörer. Oder den Earbuds. Juhu!

Dieser Adventure-Podcast ist Point and Click besonders zugeneigt, aber auch ein Walkingsimulator, ein Textadventure oder innovative narrative Spiele können vorkommen.

Dahinter stecke ich, Falko Löffler (Öffnet in neuem Fenster). Ich bin Autor und Übersetzer. In der Gamesbranche arbeite ich seit 25 Jahren, und die Adventures, an denen ich mitgearbeitet habe, sind u.a. "Ankh (Öffnet in neuem Fenster)" , "Jack Keane (Öffnet in neuem Fenster)", "Leisure Suit Larry" (die beiden neuen aus 2018 (Öffnet in neuem Fenster) und 2020 (Öffnet in neuem Fenster)) und "Monolith (Öffnet in neuem Fenster)". Auf "Kapitel Eins" (buchpodcast.de (Öffnet in neuem Fenster)) spreche ich seit 2018 mit Jochen Gebauer (Öffnet in neuem Fenster) über Bücher jeder Art. Romane schreibe ich auch (alte Autorengewohnheit).

Adventures spiele ich immer noch. Gern sogar. Jahr für Jahr erscheinen interessante Titel im Genre. Ein paar dieser Spiele schlagen Wellen im Mainstream, aber gerade im Indie-Bereich gibt es viele kleine Adventures, die einen zweiten Blick wert sind.

In jeder Folge lade ich eine andere Person ein (Öffnet in neuem Fenster), mit mir über ein modernes Adventure oder eine andere Art von narrativem Spiel zu plaudern. Oder mehrere Personen. Oder mehrere Spiele. Auf alle Fälle welche, die in diesem Jahrtausend erschienen sind (die Spiele, nicht die Personen).

In den Podcast stecke ich Zeit, Geld und Spaß, und ich möchte die Folgen alle frei rausstellen, höchstens mit Werbeblöcken angereichert. Für alle, die sich dafür erkenntlich zeigen wollen, gibt es diese Steady-Kampagne. Je besser die läuft, desto regelmäßiger kann ich Folgen produzieren. Mittelfristig könnte damit die Produktion professionalisiert und Mitwirkenden eine Gage gezahlt werden.

Mit dem aktuellen kleinen Abo hier gibt es:

- Einen personalisierten RSS-Feed, auf den nur Abonnent*innen zugreifen können.

- Darin erscheinen alle Folgen etwas früher als im öffentlichen Kanal.

- Darin sind alle Folgen immer werbefrei.

- Darin oder in eurem Maileingang könnte gelegentlich ein kleines, exklusives Hallo von mir auftauchen.

- Der personalisierte Feed für Abonnent*innen ist auch auf Spotify abrufbar, nach einer einmaligen Verlinkung von Steady und Spotify. (Der öffentliche Kanal ist natürlich auch auf Spotify verfügbar.)

- Klingt das alles gut? Aber jetzt kommt der Hammer: Wer den Podcast im personalisierten Steady-Abo-Kanal hört, hat das gleiche Logo, aber darin ist der Mauszeiger golden! Da kann man aber mit Eindruck schinden (zumindest bei mir).

- Meine Dankbarkeit. Doch, so einfach ist es.

Erzählt weiter, dass es diesen Podcast gibt. Persönlich oder in den sozialen Netzwerken, damit möglichst viele Adventure-Freund*innen davon wissen.

Wenn es in einem Player, auf einer Seite oder in einem Portal die Chance gibt, Sterne oder Bewertungen für diesen Podcast dazulassen, freue ich mich, wenn ihr das tut. Angeblich hilft das. Von mir aus dürft ihr auch bei Vollmond nackt um ein Lagerfeuer tanzen. Könnte auch helfen.

Also ... auf ins Abenteuer!