Zum Hauptinhalt springen

ADHS - Abschalten können

Nichstun ist unglaublich anstrengend

Nichtstun bzw. den "Ausschalter für das Gehirn" umlegen zu können ist vermutlich der grösste Wunsch und die grösste Herausforderung für das neurodiverse Gehirn. Inzwischen weiss man, dass der sog. Default-Mode Zustand im Gehirn, also quasi der Ruhezustand unseres Gehirns, ganz und gar nichts mit "Nichtstun" zu tun hat. Dieser Zustand verbraucht vermutlich sogar mehr Energie als der "Aktivitäts-Mode". Gerade dann, wenn quasi der Arbeitsspeicher unseres Gehirns voll von seelischem Müll & Alarmierungen ist, die noch nicht richtig einsortiert bzw. überhaupt verarbeitet werden konnte. 

Ich habe vor einigen Jahren dazu einen Blogbeitrag geschrieben, der da vielleicht ganz passend ist. Was hilft dir persönlich, um das rastlose Gehirn (und den dazu gehörigen Körper) mal auf Ruhe und Entspannung zu bringen?

Nur Mitglieder, die Zugang zu diesem Post haben, können Kommentare lesen und schreiben.