Übermedien

Das Medienmagazin. Unabhängig. Kritisch. Werbefrei.
por Boris Rosenkranz und Stefan Niggemeier

Escolha a sua subscrição

Até agora 7.370 membros apoiam Übermedien

Mehr über Medien wissen.

Unabhängig, unideologisch, unterhaltsam.

Gute Medienkritik ist wichtiger denn je. Das Vertrauen in Medien ist dramatisch gesunken. Und die Unsicherheit wächst: Was ist wahr? Wo passieren Fehler? Was können wir, was können Journalistinnen und Journalisten dagegen tun?   

Wir sehen genau hin, wo etwas schief läuft. Ohne falsche Rücksichtnahme und frei von Vorurteilen. Wir setzen uns kritisch mit Medien auseinander – und mit der Kritik an ihnen. Differenziert und geleitet von Fakten. Damit Sie besser durchblicken. Und damit Medien besser werden.

Wir sind unabhängig von Verlagen, Sendern und Interessen. Wir kriegen kein Geld von Google oder Facebook, Konzernen oder Stiftungen oder gar dem Staat. Wir sind auch komplett werbefrei. Wir leben ausschließlich von unseren Übonnentinnen und Übonnenten, von Anfang an. Sie ermöglichen Übermedien und garantieren unsere Unabhängigkeit. Mehr als 6.200 sind schon dabei. Bis Ende Juli sollen es #über7000 werden!

Unabhängigkeit hat ihren Preis. Wenn Sie uns unterstützen, können wir mehr Geld in unsere Arbeit investieren. Um weiter Diskussionen anzustoßen, wie wir es seit 2016 machen. Wählen Sie selbst, wie Sie uns unterstützen.

Jetzt Übonnent*in werden. 

Die Gründer

Stefan Niggemeier ist Diplom-Journalist und schreibt seit Jahren über Medien, was manchmal und zum Glück auch therapeutisch wirkt. Er hat er die Medienseite der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung aufgebaut, ist Bildblog-Gründer, Podcaster und hat auch TV-Redaktionen schon von innen gesehen. Für seine Arbeit wurde er mehrfach ausgezeichnet.

Boris Rosenkranz war nach seinem Magister-Studium in Bochum Redakteur bei der taz, unter anderem für die frühere NRW-Ausgabe und die Medienseite. Er hat beim Norddeutschen Rundfunk volontiert und war viele Jahre freier Autor bei ZAPP, dem NDR-Medienmagazin. Heute schreibt er für die NDR-Satiresendung Extra 3.

Wer noch mehr über uns wissen will:

Hier gibt es einen Überblick über unsere Arbeit.

Hier stehen Antworten auf häufig gestellte Fragen.

Hier erklären wir, warum wir jetzt #über7000 Abos brauchen.

Últimas publicações