Skip to main content

Podcast: „Im Aufzug“ – Folge 12: Philipp Möller, ist Deutschland ein Kirchenstaat?

Philipp Möller ist Vorstand des Zentralrats der Konfessionsfreien und leidenschaftlicher Kämpfer für einen säkularen Staat. Denn seiner Aussage nach hat Deutschland ein echtes Kirchenproblem.

Fast 360.000 Menschen sind letztes Jahr aus der katholischen Kirche ausgetreten - so viele, wie noch nie zuvor. Auch bei der evangelischen Kirche sieht es nicht viel besser aus. Die Kirche verliert rapide an Bedeutung und doch sind die Kirchen ein fester Teil des Staates. Mitgliedsbeiträge werden über der Finanzämter eingezogen, es gibt ein eigenes Arbeitsrecht und rechtseigene Räume. Philipp Möller bezeichnet sich selbst als Säkular-Lobbyist und will dabei helfen, Deutschland von der Kirchenrepublik zum säkularen Rechtsstaat entwickeln.

Wie er das tun will, erzählt er mir heute im Aufzug!

https://open.spotify.com/episode/75moVVD8iqstdCOm4frPrB?si=iaNvV-TPQLK74CK_PGEvUQ

Jetzt auf Apple Podcasts oder Spotify anhören!

Only members who have access to this post can read and write comments.