Skip to main content

Emoflex - Kurs

Stressbewältigung über innere Bilder und bilaterale Stimulation

Ich überlege erneut einen Online-Kurs zu Emoflex = Arbeit mit inneren Bildern und bilateraler Stimulation (z.B. Augenbewegungen) für Menschen aus dem ADHS-Spektrum anzubieten. Emoflex wurde von Johannes Drischel entwickelt und wir haben schon einige Wochenend-Workshops in Bad Bevensenen bzw. Wolfsburg zusammen angeboten. Daneben habe ich aber auch schon einen Durchgang "online" erfolgreich gemacht. 

Ähnlich wie EMDR - für Selbstanwender

Vielleicht hast du von EMDR = Eye movement desensibilisation reprocessing gehört? Das ist ein sehr wirksames Therpie-Werkzeug aus der Traumatherapie. Der Klient stellt sich EIN traumatisches Erlebnis vor und dies wird dann über Augenbewegungen verarbeitet. Nun ist es aber halt bei ADHS bzw. Neurodiversität so, dass es nicht um einzelne Traumata geht. Sondern eher um eine Vielzahl von Erfahrungen, die das Gehirn wie ein Trauma erlebt hat bzw. immer wieder aufruft. 

Emoflex nutzt ähnlich wie EMDR aus, wie unser Gehirn über den REM-Schlaf = Rapid eye movements Stress bzw. belastende Erlebnisse verarbeitet. Psychische Probleme kann man dabei auch als nicht "weggeträumte" REM-Schlaf-Fragmente verstehen.  Je mehr "Müll" bzw. Fragmente übrig sind, desto schlechter die Schlaf-Qualität bzw. je stärker Erschöpfung am Tag. Aus meiner Sicht hat dabei Johannes Drischel eine sehr geniale Nachahmung des Traum-Schlafs entwickelt, die ebenso einfach zu erlernen wie auch universell anzuwenden ist. Es besteht aus sehr wenigen und sehr einfachen Schritten. Ähnlich wie in der Musik kann man dann aber aus wenig "Noten" unzählige Anwendungen gestalten. Das ist die eigentliche Kust dann bei Emoflex. Wir nutzen das Prinzip für verschiedene Anwendungen im Bereich Stress und Belastungen. Gerade auch im Übergang zu toxischen Erfahrungen / Traumata. Grundsätzlich ist Emoflex auch therapeutisch bei Traumata / Dissoziationen einsetzbar. Hier ist aber dann klar die Grenze für die Selbstanwendung. Das würde ich persönlich nicht empfehlen, obwohl das Vorgehen sehr sicher ist und das Verfahren quasi eingebaut Schutzmechanismen hat, die ein Überfluten bzw.  Reaktivierung von alten Traumata verhindern sollte. 

Der Kurs würde über meine Plattform Blink.it laufen.Neben den Lerneinheiten treffen wir uns zu 2 Online-Webinaren. Daneben stehe ich über die Kommentare bzw. Email für Fragen zur Verfügung. Die Grundidee ist dabei, dass jeder Teilnehmer / Teilnehmerin dann auch individuelle "Werkzeuge" für die persönliche Problematik im Bereich Stress "bauen" kann.

Kosten : 159 Euro Wenn Du Interesse hast und / oder dich verbindlich vormerken willst , melde dich bitte vorab bei mir (webpsychiater@gmail.com). Vermutlich werde ich auch noch in den nächsten Wochen ein Info-Webinar dazu anbieten. Für eine verbindliche Anmeldung brauchen wir eine Email und Rechnungsanschrift (dann am besten gleich bei meiner Frau Romy unter winkler.orga@gmail.com)

Only members who have access to this post can read and write comments.