Texte zur Gegenwartskultur 🌈

von Kevin
1
Unterstützer
Abonnieren

wolf auf tausend plateaus durchdringt in Kommentr und Essay die Oberfläche der Gegenwart.

Nächstes Ziel

3%
Support schafft mehr Raum für neue Texte 🌈✊😎
Projekt
Updates

Auf wolf auf tausend plateaus kommentiert seit 2013 kritisch Gegenwartskultur.

unabhängig ✊

Die gegeben Umstände hinterfragen und neue Perspektiven aufzeigen: darin sehe ich die Stärke von  Essays. Sie erlauben es uns in neue Themen einzutauchen und geben die literarische Freiheit, außerhalb journalistischer Genres zu funktionieren. 

kritisch  🤓

Immer am Puls der Zeit, betrachtet das Blog Themen, die gerade in digitalen Medien, Gesellschaft und Milieu passieren. Dabei geht es zugleich um Zeitgeist, aber auch Kontext. Dazu gehören intensive Recherche und ein guter Riecher für Geschichten. 

queer 🌈 

Als queerer Mensch glaube ich, dass Geschlecht und Sexualität aktiv hinterfragt werden müssen. There is no revolution without sexual revolution. 

Pressestimmen 💐

„One of Germany’s most prominent gay bloggers.“ (Deutsche Welle)

„Eine sichere Bank in Sachen Kulturperlen.“ (Netzpiloten)

„Berlin’s queer authority“ (Chloe Zeegen)

„Kevin Junk blogs about the stuff that some of these others only skim the surface of: the dirty and outrageous side of Berlin. The one that caused Klaus Wowereit’s famous “poor but sexy”. Ja, it’s in German but Junk’s blog, which is deeply personal (yet somehow never attention-seeking), is worth getting your Google Translate out for.“ (Hack&Craft News)

About 👋

Ich bin Kevin, Jahrgang 1989, und arbeite als freier Autor, Content Creative und Yogalehrer in Berlin. In meinen Texten beschäftige ich mich mit Kultur, Musik, Geschlecht und Sexualität. Kultur ist ein wichtiger Gradmesser für den Zustand unserer Gesellschaft. Deswegen mache ich diesen Blog – und ihr könnt mir dabei helfen. 

Paket wählen

Supporter Follower Fan
2,50 €
pro Monat
5 €
pro Monat
10 €
pro Monat
Supporter
2,50 €
pro Monat
Follower
5 €
pro Monat
Fan
10 €
pro Monat
Teile dieses Projekt!