Greetings! 

Wie schön, dass du meinen Newsletter abonniert hast und dich für Leben und Alltag in Schottland interessierst! In diesem allerersten „What’s Up, Scotland?“ geht’s um Brexit-Lücken im Supermarkt, Boris Johnsons Party-Partei, die BBC, Batgirl, Robert Burns und Burgen. Ja, das sind ziemliche viele Bs.

Lücken im Regal, Schlangen vorm Kanal

Der erste Monat des zweiten Brexit-Jahres ist geschafft – allerdings nicht ohne Nebenwirkungen. Zwar sind die Regale in den schottischen Supermärkten nicht komplett leer, aber es gibt auffällig viele Lücken. Erstaunlich, wie schnell man sich an „ist aus, gibt’s nicht, koch ich halt was anderes“ gewöhnt. So sieht's beispielsweise bei Lidl aus:

Das mit den Lücken liegt unter anderem an neuen Import-Regelungen, die seit dem 1.1.2022 gelten. Seitdem ist nämlich die Übergangsphase vorbei und die Zollanforderungen sind verschärft worden. Und das macht alles komplizierter und langwieriger. Die Ausfuhr läuft ebenfalls eher zäh, wie man an den ewig langen Schlangen in Dover vor dem Ärmelkanal sehen kann. 

Das war's erst mal!

Werde Clan-Mitglied, um den ganzen Newsletter zu lesen. Damit unterstützt du meine Arbeit hier in Schottland.

Werde Clan-Mitglied!

Nur Mitglieder, die Zugang zu diesem Post haben, können Kommentare lesen und schreiben.