Laura Kampf, wie macht man aus Schrott Designobjekte?

Laura Kampf ist Erfinderin und YouTuberin. Aus recycelten Gegenständen baut sie neue Designobjekte. Wie sie zur Sendung mit der Maus gekommen ist, warum sie bald sogar Astronautin wird und was sie beim Bauen über sich selbst gelernt hat, darüber sprechen wir in dieser Podcastfolge. 

Kurz vor 18.00 Uhr - Pling - das Browserfenster geht auf und Laura Kampf lächelt mir fröhlich entgegen. Es ist nicht die echte Laura, es ist die Laura aus einem YouTube-Video, das im Hintergrund geöffnet war. 

Ich klicke unruhig auf meinem Desktop umher. Es ist das erste Mal, dass ich für viel schoenes dabei eine Person per Videokonferenz interviewen werde. Schon oft habe ich Zoom-Interviews geführt, das ist nicht Ursache, es ist der Grund meiner Anspannung.  

Die viel schoenes dabei Gespräche leben von persönlicher Nähe und dem Tiefgang, den diese Nähe entwickeln kann. Dies mit einer völlig unbekannten Person und über das Internet zu erreichen ist nicht nur ein anderer Schwierigkeitsgrad, es ist eine andere Disziplin.

Doch Laura macht mir Mut. „I have the feeling, this project ist gonna be great“ höre ich sie aus dem von anderen Programmen verdeckten Browserfenster orakeln. 

Schon jetzt bin ich ihr dankbar, nicht für den Mutmacher-Spruch, sondern für das bevorstehende Gespräch. Gerade erst hat sie eine Corona-Infektion durchgemacht und musste diese 14 Tage lang alleine in einer Werkstatt auf Long Island im US-Bundesstaat New York verbringen. Erst wenige Tage vor unserem Treffen durfte sie zurück nach Deutschland fliegen und prompt nimmt sie sich Zeit, um sich mit mir über das Machen, Schaffen und Erfinden zu unterhalten. 

Die goldene Kamera in angelaufen, wie Laura gleich zu Beginn erzählt

Zwischen Echtheit und Ehrlichkeit

Ein Fenster öffnet sich und Laura erscheint, diesmal die Echte. Beziehungsweise, die Live-Projektion der Echten. Ihre Ausstrahlung füllt binnen Sekunden den, ja, was eigentlich? Den Raum? Sie berichtet von ihrer Zeit in Amerika, vom Alleine sein und das ganz ohne große Beteiligung meinerseits. 

Bevor wir loslegen, muss ich jedoch noch meiner Pflicht als Vater nachkommen: Meine Kinder sind große „Sendung mit der Maus“-Fans und hüpfen, turnen und streiten sich bereits den ganzen Nachmittag in der Hoffnung, Laura einmal Hallo sagen zu dürfen. Und natürlich dürfen sie.   

Der Jingle ertönt, das Intro geht mir locker von der Hand und wie immer läuft ab jetzt der Autopilot, eine Stunde im Flow: Es ist witzig, humorvoll, hat Tiefe – alle Zutaten, die ein gutes Gespräch braucht, inklusive Kochanalogien. 

Wenn die Postkartensprüche recht behalten

Je länger ich darüber nachdenke, desto folgerichtiger scheint mir der digitale Termin. Eine Persönlichkeit des digitalen Lebens in echt zu treffen ist ein medialer Bruch. Sicher, ein wünschenswerter, aber kein notwendiger. Hier ist Laura in ihrem Element. Mich benötigt es hier eher als digitalen Straßenbaumeister zum Aufstellen der inhaltlichen Leitplanken. 

Mit dieser Einsicht löst sich auch der letzte Knoten in meinem Bauch: Was tun mit den Bildern? Die viel schoenes dabei Artikel leben von selbst angefertigten Fotografien. Seit mehreren Wochen grummelt mir dies bezüglich der Fotografen-Magen. 

Doch angesteckt von Lauras Recycle- und Erfindervibe springt der Funke über, glücklicherweise nur sprichwörtlich, und wir beschließen, ihre Videos zu recyceln und Screenshots zu nutzen. Die kann ich selbst herstellen und bei über 300 Videos habe ich quasi unbeschränkten Spielraum. 

Es ist wie immer, wenn sich ein Postkartenspruch als wahr herausstellt: Erst denkt man „wie pathetisch“, dann kommt die Erleuchtung und zum Schluss fragt man sich, wie man je anderer Meinung hatte sein können. 

Man muss nicht immer einen Plan haben. Manchmal muss man nur atmen, vertrauen, loslassen und schauen was passiert. 

Viel Spaß beim Hören. 

Shownotes

Über Laura

https://laurakampf.shop/

https://www.youtube.com/c/laurakampf

https://laura-kampf.blogspot.com/

https://podcasts.apple.com/de/podcast/raabe-kampf/id1462911339

Lieblingsprojekte

https://www.deichtorhallen.de/ausstellung/tom-sachs

https://www.youtube.com/watch?v=jKv_N0IDS2A

https://www.youtube.com/watch?v=uNW2P6k7auU

https://www.youtube.com/watch?v=g7OozctOirQ

Idole

https://www.simonegiertz.com/

https://jimmydiresta.com/

https://store.tomsachs.org/

https://adamsavage.com/

Nur Mitglieder, die Zugang zu diesem Post haben, können Kommentare lesen und schreiben.