Alle Beiträge

Auf dem Weg zum eigenen Podcast

Vorweg: Vielen Dank für euren Support, das ist echt prima. Ehrlich gesagt hätte ich nicht gedacht, dass das über Steady funktioniert. Schließlich gebt ihr uns einen imensen Vertrauensvorschuss und unterstützt, was noch nicht da ist. Also speziell auf unseren Podcast bezogen. Das ist total super. Demnach möchte ich euch: Stand JETZT!, kurz auf dem Laufenden halten und erläutern, was bisher mit eurem Unterstützer-Geld passiert ist.

1. Wir haben uns eine Audition-Lizenz für 23,79 Euro monatlich gekauft (https://www.adobe.com/de/products/audition.html). Das Programm macht sich ziemlich gut, um das Beste aus dem Ton herauszukitzeln, schließlich sollt ihr als Hörer ja keinen Tinitus erleiden.

2. Wir setzten auf Podcaster als Host. Damit haben Kollegen bereits gute Erfahrungen mit gemacht. Podcaster sorgt im Kern dafür, dass der Podcast zunächst zentral an diverse Plattformen wie Apples Podcast App, Googles App und Co integriert wird. Dazu haben wir zunächst das 10-Euro-Profi-Abo gewählt. (https://www.podcaster.de/pakete) Sollte der Speicher nicht ausreichen, was wir zunächst erstmal herausfinden müssen, dann könnte es auch ein Maxi-Upgrade werden. 

3. Als Aufnahmesoftware nutzen wir das zunächst kostenlose Audacity-Tool. Wenn die Qualität hier passt, dann brauchen wir ja erstmal keine Bezahlalternative.

4. Ecki hat zunächst noch ein Mikro am Start, das wir zunächst auch testen wollen. Eine Neuanschaffung ist daher erstmal nicht nötig, da sparen wir also zunächst ein paar Euro. 

5. Wir sind im Gespräch mit einem guten Freund, der uns einen annehmlichen Sound bastelt. Ich selbst liebe Podcasts und kann nicht mehr ohne Quarks und Quanten, IQ Wissenschaft und Forschung und viele mehr abends einschlafen. Was mich ab und zu stört, sind teilweise recht nervige Titelsounds...das wollen wir besser machen. Dazu hilft uns Tim, den wir für seine Mühen natürlich auch entlohnen wollen. Wir dachten da so an 50 Euro, was wirklich ein Schnäppchen ist. Wer sich mit dem Kauf lizensierter Musik auskennt, der weiß was Sounds kosten. 

Das ist der jetzige Stand nach vier Tagen Steady. Wir hoffen, dass noch weitere Mitglieder uns unterstützen, sodass wir echt noch was Tolles basteln können. Ihr seid die Besten, vielen Dank euer Micha :)