Zum Hauptinhalt springen

📣 

In unserer Rubrik Fridays for Feature stellen wir Dir drei Formate und Projekte aus dem Klima-Kosmos vor, die kreativ, neu, hilfreich, innovativ oder auf sonst eine Art und Weise besonders spannend sind.

Fridays for Feature: Drei gute Nachrichten fürs Klima

Eigentlich ziemlich absurd – je schlechter es um unseren Planeten steht, desto besser werden die Angebote von Journalist*innen, sich darüber zu informieren. Heute möchten wir Dir drei Projekte vorstellen, die auf ihre ganz eigene Art und Weise die Klima-Medienwelt bereichern.

1) Onboarding Klimajournalismus

Leonie Sontheimer (links) und Katharina Mau

Die Klimakrise ist so komplex, dass wir sie nur gemeinsam durchdringen können – haben sich Leonie Sontheimer und Katharina Mau vom Netzwerk Klimajournalismus gedacht und deshalb einen monatlichen Newsletter gestartet. Dieser richtet sich an Journalist*innen und die, die es werden wollen. Onboarding Klimajournalismus ist die ideale Handreichung für alle, die adäquat über das Klima berichten wollen.

Wenn Du kein*e Journalist*in bist, aber interessiert an Medienarbeit: Die beiden freuen sich trotzdem über Dein Abo – und Du bekommst nebenbei einen kleinen Einblick hinter die Kulissen des Klima-Journalismus.

In Onboarding Klimajournalismus erfährst Du, was bei den aktuellen Debatten rund ums Klima wirklich wichtig ist. Du bekommst Input von den erfahrensten Klimajournalist*innen des Landes und bleibst up to date in der Klimawissenschaft. Am Montag, 5. Dezember, erscheint die nächste Ausgabe. Unsere Empfehlung, besonders an alle Medienmenschen: unbedingt von den beiden an Board holen lassen. 

2) Good News Magazin

Das Gründungsteam vom Good News Magazin. 📸: Susanne Troll & Hendrik Gergen

Wie wir über unsere Welt sprechen, bestimmt, wie wir über unsere Welt denken. Die meist negative Berichterstattung hat uns allen über Jahre eine Grundannahme in den Kopf gepflanzt: Es geht seit geraumer Zeit den Bach herunter und das lässt sich nicht ändern. Deswegen hat das Good News Magazin gesagt: Schluss mit der negativen Nachrichtenflut über Krisen und Katastrophen. Stattdessen richtet das Medien-Start-up seinen Fokus auf inspirierende Persönlichkeiten, erhellende Geschichten und hoffnungsvolle Lösungen für unsere Zukunft. „Wir stehen für Positiven Journalismus“, sagt Gründer David Gaedt. Nach dem Lesen seiner Nachrichten dürfe man sich über all die wunderbaren Menschen da draußen freuen, die sich Tag um Tag für ihre Gemeinschaft einsetzen. Das Good News Magazin ist positiv. Aber nicht unkritisch.

3) Klima

Autor und Journalist Raphael Thelen. 📸: Arno Piepke

Seit Raphael Thelen das mit der Klimakrise verstanden hat, hat er für vieles kein Verständnis mehr: Kurzflüge, Karrieremachen, Wachstumsdogma. All diese Dinge waren ihm früher jedoch wichtig, weshalb er sich heute fragt: Wie handeln wir richtig angesichts der Klimakrise? Was geht gar nicht mehr? Und was können wir tun, um uns der Zerstörung entgegenzustellen?

Ein Mal pro Woche schreibt Raphael seine teils sehr persönlichen Gedanken und Gefühle zur Klimakrise in einen Newsletter und schafft damit einen Raum zum Austausch „für die, die es kapiert haben“.

Wir hoffen, dass wir Dir ein bisschen Inspiration und Lesestoff für den Winter mitgeben konnten. Am 10.12. bekommst Du die nächste Treibhauspost-Ausgabe, für die Manuel der 1,5-Grad-Grenze in Lüzerath einen Besuch abgestattet hat.

Schönes Wochenende!

Treibhauspost ist für alle kostenlos und finanziert sich ausschließlich durch Mitgliedschaften. Unterstütze unseren Klima-Journalismus ab 3 € im Monat. Vielen Dank!

💚 Herzlichen Dank an die Treibhauspost-Partner für die großzügige Unterstützung.

🤝 Mehr über die Treibhauspost-Partner auf unserer Übersichtsseite.

💌 Außerdem danken wir allen Mitgliedern, insbesondere Hans M., Elke J., Lari H., Thomas K., Ulrich S., Sigurd M., Peter B., Malte N., Martin V., Macha B., Familie E., Petra F., Birgit S. & K. F., Beate H., Antje H., Konrad H., Volker H., Markus H., Stefanie J., Oliver K., Joanna K., Klemens K., Alois K., Reto L., Annika N., Johannes P., Ralf R., Isabel S., Sabine S., Guido S., Annette T., Daniela T., Kurt W., Anett W. und den Braunkohlestrombärschwaben, die uns mit den höchsten Beträgen supporten!

Nur Mitglieder, die Zugang zu diesem Post haben, können Kommentare lesen und schreiben.