Supermarktblog: 24 Stunden geöffnet!

Wie funktionieren Aldi, Rewe, Kaufland & Co.? Supermarktblog lesen – und Unterstützer werden!

Übersicht
Updates

Jede Woche müssen Sie sich an der Supermarktkasse fragen lassen, ob Sie diese verdammten Treuepunkte sammeln. Aber die wirklich wichtigen Fragen sind doch andere: Warum bestimmen im Wesentlichen vier große Handelskonzerne, wie wir einkaufen? Sind Drogerien und Discounter die besseren Bio-Märkte? Und bestellen wir in Zukunft auch frische Lebensmittel ganz selbstverständlich online?

Die Antworten dazu stehen auf Supermarktblog.com, das seit 2011 unabhängig über den deutschen Lebensmitteleinzelhandel berichtet. Kritisch, praxisnah, ohne Fach-Blabla.

Damit wir über die Unternehmen, die sich in der Werbung gerne als sympathische Nahversorger darstellen, genauso gut Bescheid wissen wie die Supermarktketten über uns als Kunden. 

Sie können mithelfen, dass das so bleibt: Indem Sie Supermarktblog.com regelmäßig unterstützen. (Ganz ohne Schlangestehen, versprochen.)

Gute Gründe, Unterstützer zu werden:

Supermarktblog.com erklärt die Strategien der großen Handelsketten. Mit (bislang fast 600) Nachrichten, Reportagen und Analysen entsteht ein umfassendes Bild davon, wie der Lebensmitteleinzelhandel in Deutschland funktioniert. Und was Kunden darüber wissen sollten.

Die Realität im Laden ist nicht dieselbe wie in der Pressemitteilung. Deshalb schau ich mir das, worüber ich schreibe, vorher selbst an – anstatt immer dieselben Experten durchzutelefonieren.

Wenige Konzerne bestimmen drei Viertel des deutschen Markts. Aus diesem Grund lohnt es sich, genauer hinzusehen, was Aldi, Lidl, Edeka, Rewe und Kaufland vorhaben. Und ob es neuen Herausfordern gelingen kann, den etablierten Marktführern gefährlich zu werden.

(Ach ja, über ein ansehnliches Partywissen zu Mittelmarken, Brötchenknasts und Sofortessen verfügen Sie bei regelmäßiger Lektüre natürlich auch.) 

Über den Autor:

Ich arbeite als freier Journalist in Berlin und schreibe über Handel, Gastronomie und Medien – hauptsächlich auf Supermarktblog.com und für holyEATS, das 2018 als Newsletter zu Themen aus (System-)Gastronomie und Delivery gestartet ist.

Welches Paket darf's sein?

Sie entscheiden selbst, mit welchem monatlichen Betrag Sie das Blog unterstützen möchten. Zur Auswahl stehen drei Möglichkeiten: Gut & Günstig (danke!), Beste Wahl (hervorragend!) bzw. Deluxe (Wahnsinn!). Bei jährlicher Abbuchung im Voraus sparen wir beide: Sie 10 Prozent – und ich einen Teil der Zahlungsgebühren von PayPal & Co., die sonst jedes Mal fällig werden. (Für Lastschriften fallen die geringsten Gebühren an; Steady erhält immer dieselbe Provision.)

Gibt's ein Geschenk?

Ja, für alle regelmäßigen Unterstützer. Ist in Vorbereitung.

Paket wählen

Gut & Günstig Beste Wahl Deluxe
1,80 €
pro Monat
jährliche Zahlung 21,60 € (spare 10%)
4,50 €
pro Monat
jährliche Zahlung 54 € (spare 10%)
13,50 €
pro Monat
jährliche Zahlung 162 € (spare 10%)
Mitlesen und clever sparen? ja!
Unabhängiger Supermarkt-Journalismus zum fairen Preis.
Der Blog-Support für Genießer.
Gut & Günstig
1,80 €
pro Monat
jährliche Zahlung 21,60 € (spare 10%)
Mitlesen und clever sparen? ja!
Beste Wahl
4,50 €
pro Monat
jährliche Zahlung 54 € (spare 10%)
Unabhängiger Supermarkt-Journalismus zum fairen Preis.
Deluxe
13,50 €
pro Monat
jährliche Zahlung 162 € (spare 10%)
Der Blog-Support für Genießer.
Gut & Günstig Beste Wahl Deluxe
2 €
pro Monat
5 €
pro Monat
15 €
pro Monat
Mitlesen und clever sparen? ja!
Unabhängiger Supermarkt-Journalismus zum fairen Preis.
Der Blog-Support für Genießer.
Gut & Günstig
2 €
pro Monat
Mitlesen und clever sparen? ja!
Beste Wahl
5 €
pro Monat
Unabhängiger Supermarkt-Journalismus zum fairen Preis.
Deluxe
15 €
pro Monat
Der Blog-Support für Genießer.
Teile diese Steady-Seite!