Alle Beiträge

Billig Broker Robinhood: Fluch oder Segen?

Der leichte Zugang zur Börse birgt Risiken

Die Kursrallye seit dem Corona-Tief im März war vor allem getrieben von Privatanlegern. Durch Covid-19 stiegen nämlich nicht nur die Nutzerzahlen bei Streaminganbietern und E-Commerce-Multis. Auch das Handelsvolumen an den Börsen bricht alle Rekorde. Nicht immer geht die riskante Wette auf. In den USA hat der Suizid des 20-jährigen Alexander Kearns große Wellen geschlagen. Der junge Mann hatte die populäre Trading-App Robinhood genutzt und mit dem Handel von undurchsichtigen Hebelprodukten und den Einsatz von Fremdkapital plötzlich ein Minus von 730.000 Dollar in seinem Depot zu verzeichnen.

HÖR DIR JETZT DIE NEUE FOLGE ZU ROBINHOOD AN!

Wir schlüsseln in dieser Folge die Geschäftsmodelle der Online-Broker auf, erklären dir, warum diese so unglaublich erfolgreich sind und worauf man beim Handeln unbedingt achten sollte. Außerdem erläutern wir CFDs (Contract for Difference), sprechen über die Risiken von Hebelprodukten und gehen auf einige deutsche Trading-Apps ein. Zu Beginn schauen wir wie immer zurück auf die Woche und diskutieren kurz die Quartalszahlen der Tech-Riesen, die Rallye beim Euro und die neue Podcast-Strategie von Spotify.

Wir freuen uns über Mundpropaganda, die ein oder andere gute Bewertung und Dein Abonnement auf Spotify, Apple Podcasts oder Castbox. Außerdem hast Du die Möglichkeit, uns monatlich wiederkehrend oder einmalig mit einem kleinen finanziellen Beitrag deiner Wahl zu unterstützen. Denn wir nur so können wir den Podcast langfristig anbieten. Alle Infos dazu auf www.promilleprozente.de.

Wir handeln derzeit mit der kostenlosen App Trade Republic und können diese absolut empfehlen. Sie ist nicht nur übersichtlich und benutzerfreundlich gestaltet, sondern berechnet lediglich eine Ordergebühr von 1€ pro Ausführung. Das ist im Vergleich zu anderen Online-Brokern sehr wenig. Wenn Du die App ausprobieren möchtest, freuen wir uns, wenn Du unseren Empfehlungslink nutzt. Damit hilfst Du dabei, dass sich der Podcast refinanziert.

Risikohinweis:

Die genannten Aktien stellen keine Anlageempfehlung dar! Wir informieren in diesem Podcast lediglich über unsere persönlichen Interessen und Investitionsentscheidungen.

Danke für deinen Support!

Mail: fanpost@promilleprozente.de

Instagram: www.instagram.com/promilleprozente

Web: www.promilleprozente.de

Kommentare sind nur für Mitglieder zugänglich. Nimm an der Diskussion teil …