Zum Hauptinhalt springen

Zinsen/Inflation, Ukraine, China, Fiat-Währung vs. Krypto

Zum ersten Mal seit 2018 hat die US-Notenbank FED wieder den Leitzins erhöht und gleichzeitig den Fahrplan für eine ganze Reihe von Zinserhöhungen in 2022 und 2023 offengelegt. Ziel ist es, die hohe Inflation in den Griff zu bekommen. Aber ob das gelingt, darf bezweifelt werden, denn es gibt viele weitere Faktoren, die preistreibend wirken und auf die die Notenbank nur bedingt Einfluss hat.

Die Sanktionen gegen Russland werden eine Zeitenwende im globalen Finanz- und Währungssystem markieren - mit unabsehbaren Folgen.

Wir sprechen außerdem über die weitreichenden Folgen des Krieges in der Ukraine, die hohe Volatilität von chinesischen Aktien dieser Tage und schwerpunktmäßig über die möglicherweise schwindende Dominanz des Dollars und anderer Fiat-Währungen. Sind Kryptowährungen vor diesem Hintergrund eine gute Beimischung für’s Depot und wenn ja, in welche Kryptos sind wir privat aktuell investiert? Mehr dazu erfahrt ihr in der aktuellen Podcast-Folge.

HÖR DIR JETZT DIE NEUE FOLGE AN!

Link zu unserer Discord Community

https://discord.gg/TQrnHcnCFQ

Themen in dieser Folge

  • Intro [Min 00:15]
  • Zinsen/Inflation [Min 02:12]
  • Ukraine-Krieg und die Folgen [Min 10:07]
  • VW [Min 19:30]
  • Aurubis [Min 26:25]
  • China-Aktien unter Druck [Min 29:38]
  • Fiat-Währungen vs. Krypto [Min 37:38]
  • Fazit [Min 63:10]

Kontakt

Risikohinweis

Die im Podcast geteilten Inhalte stellen keine Anlageberatung dar! Wir informieren in diesem Podcast lediglich über unsere persönlichen Interessen und Investitionsentscheidungen. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass ein Kauf von Aktien oder anderen Finanzprodukten im schlimmsten Fall zu Verlusten bis hin zum Totalverlust des eingesetzten Vermögens führen kann. Wir übernehmen keine Haftung für entstandene Verluste.

Foto: Bermix Studio

Nur Mitglieder, die Zugang zu diesem Post haben, können Kommentare lesen und schreiben.