Thema: Bitcoin auf Allzeithoch - steht die Winterrallye vor der Tür?

Überraschend schnell hat die amerikanische Börsenaufsicht SEC ein Bitcoin ETF zugelassen. Bereits im Vorfeld wurde auf die baldige Zulassung spekuliert, was den Bitcoin seit September um 50% ansteigen ließ und nun in dieser Woche auf einem neuen Allzeithoch gipfelte. Ist die Zulassung des ersten Bitcoin ETF in den USA wirklich ein so großer Meilenstein? Wir werfen in dieser Folge einen Blick auf den Status Quo bei Bitcoin und einigen prominenten Altcoins.

Die Blockchain-Technologie steckt noch in den Kinderschuhen

Die Volatilität am Kryptomarkt war in diesem Jahr wieder enorm. Aber das Interesse und die praktischen Anwendungen auf Blockchain-Basis nehmen insgesamt rasant zu. Neben Bitcoin sprechen wir daher auch über drei weitere bekannte Altcoins, deren Technologie inzwischen hohe Verbreitung findet und die wir selbst im Depot haben. Zum Start der Folge blicken wir zudem auf aktuelle Quartalszahlen in den USA.

HÖR DIR JETZT DIE NEUE FOLGE AN!

Themen in dieser Folge

  • News zu Facebook, Snap, Tesla, Netflix [Min 01:00]
  • Bitcoin (BTC) [Min 18:17]
  • Ethereum (ETH) [Min 47:10]
  • Polkadot (DOT) [Min 54:50]
  • Cardano (ADA) [Min 59:11]
  • Fazit [Min 61:50]

Weiterführende Links

So handeln wir

Aktien und ETFs: Scalable Capital und Trade Republic

https://financeads.net/tc.php?t=37121C142861264B * (Scalable Capital)

https://financeads.net/tc.php?t=37121C274449894T * (Trade Republic)

Rohstoffe und CFDs: eToro

https://financeads.net/tc.php?t=37121C106553660T *

Kryptos: Kraken

https://r.kraken.com/kmLEV *

(*) Affiliate Link: Kostet dich nichts, wir bekommen eine Provision & können den Podcast finanzieren. Danke!

Kontakt

Risikohinweis

Die im Podcast geteilten Inhalte stellen keine Anlageberatung dar! Wir informieren in diesem Podcast lediglich über unsere persönlichen Interessen und Investitionsentscheidungen. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass ein Kauf von Aktien oder anderen Finanzprodukten im schlimmsten Fall zu Verlusten bis hin zum Totalverlust des eingesetzten Vermögens führen kann. Wir übernehmen keine Haftung für entstandene Verluste.

Foto: Executium

Kommentare sind nur für Mitglieder zugänglich. Nimm an der Diskussion teil …