REFUSED: Vinyl Represses der ersten beiden Alben 

Refused – This Just Might Be The Truth (2021 Repress) (LP) (10.12.2021)

Vinylrepress des ersten, 1994 erschienenen Longplayers der schwedischen Hardcore-Punk-Band, die im Januar 1992 aus der Band Step Forward entstand. Sie löste sich am 6. Oktober 1998 nach einem vorerst letzten Konzert auf. Refused gelten heute als zentraler europäischer Genrebuster, doch in den Neunzigerjahren wurde der Formation nicht die Aufmerksamkeit zuteil, die ihr gebührt hätte. Soundtechnisch orientierten sich die Schweden anfangs stark an Vorbildern wie den Gorilla Biscuits, griffen aber auch auf Elemente aus dem Metal und Rock zurück. So enthielt ihr erstes Demo zum Beispiel auch eine Coverversion des AC/DC-Klassikers “Back In Black”. Hier noch recht metallisch, aber sie haben schon einen eigenen Stil gefunden.

Refused – Songs To Fan The Flames Of Discontent (2021 Repress) (LP) (10.12.2021)

Refused frischten ihren SxE-HC Sound 1996 mit rockigen Elementen auf. Gut abgehendes Album, das die Klasse des Nachfolgers The Shape of Punk to Come schon anzeigt. Das Album katapultierte die Band aus dem nordschwedischen Umeå endgültig in die Hardcore-Punk-Oberliga. Dem Album ließen die Skandinavier, die für einen harten, kompromisslosen Sound, provozierende Auftritte und respektlose Texte bekannt waren, ausgiebige Touren durch die ganze Welt folgen, zum Beispiel mit Kristofer Åströms Fireside, Madball oder Entombed.

Nur Mitglieder, die Zugang zu diesem Post haben, können Kommentare lesen und schreiben.