Zum Hauptinhalt springen

STAR WARS - ANDOR (Review)

Hier wird gespoilert. Wer das nicht will, sollte keinesfalls weiterlesen!

Andor hat mir ganz gut gefallen. Ich würde 8 von 10 Sternen vergeben. Gerne hätte ich gesagt 9 von 10, oder 10 von 10, aber dazu hat es dann doch nicht gereicht. 

Wie meistens liegt es nicht an der Geschichte oder den Charakteren. Nein. Diese Aspekte scheinen mir sehr gut gelungen. Was mir immer wieder auffällt, sind handwerkliche und dramaturgische Mängel, die mir das Vergnügen immer wieder versalzen. 

Also zuerst die Minuspunkte, bevor ich zu den Pluspunkten komme.

Bei fast allen Disney-Produktionen frage ich mich, ob da überhaupt eine Nachbearbeitung im Schneideraum stattfindet? Für George Lucas war das immer das Wichtigste. Im Schneideraum werden die wichtigsten Entscheidungen getroffen. Viel teures Material wird verworfen, bzw. schafft es nicht in die endgültige Fassung. Das tut manchmal weh. Ich weiß das, denn ich habe selbst Filme mitproduziert und musste mich dieser Herausforderung stellen. 

Um diesen Beitrag lesen zu können, musst du Mitglied werden. Mitglieder helfen uns, unsere Arbeit zu finanzieren, damit wir langfristig bestehen bleiben können.

Zu unseren Paketen

Nur Mitglieder, die Zugang zu diesem Post haben, können Kommentare lesen und schreiben.