Zum Hauptinhalt springen

#285 ("Andy Africa" - Stephen Buoro, "An einem Tisch" - Bryan Washington, "3 - Ein Leben außerhalb" - de Lagasnerie)

In Göteborg wird die Bibliothek zum nächtlichen Hotspot, der Schweizer Buchpreis und der National Book Award wurden verliehen, das Tournament of Books geht in die nächste Runde und Pink verschenkt verbotene Bücher - unser Nachrichtenblock ist diese Woche pickepackevoll!

Im ersten Roman geht's nach Nigeria: Der 15-jährige Nachwuchsdichter und Kafka-Fan "Andy Africa" verliebt sich in das erste weiße Mädchen, das er je getroffen hat, während sich in seiner Nachbarschaft ein religiöser Konflikt zusammenbraut. Stephen Buoros Debüt ist ein Coming-of-Age-Roman mit ungewöhnlicher Sprache - was sagt die Papierstau-Jury?

Dann geht's mit Bryan Washington nach, na klar, Houston (it's Bryan Washington, you know). In "An einem Tisch" trauert der schwule Protagonist um seinen verstorbenen Partner und droht, den Halt zu verlieren. Wird sein alter Schulfreund, der mit ganz eigenen Dämonen kämpft, ihm helfen können? Wir investigieren.

Und zu guter Letzt hat ein Star der französischen Soziologie seinen Auftritt: Geoffroy de Lagasnerie schreibt in "3 - Ein Leben außerhalb" über seine Freundschaft mit Bourdieu-Spezi Didier Eribon und Papierstau-Dauergast Édouard Louis. Was harmlos anmutet, entpuppt sich als wahre Wundertüte an überraschenden Hot Takes. Die drei Freund*innen von Papierstau haben da ein paar Anmerkungen.

0 Kommentare

Möchtest du den ersten Kommentar schreiben?
Werde Mitglied von Papierstau Podcast und starte die Unterhaltung.
Mitglied werden