Zum Hauptinhalt springen

Folge 239: Geister-Gaslighting

Zum Jahresstart lassen wir es gleich richtig krachen: Wir haben Maddie Mortimer zu Gast und schon im Vorgeplänkel ein Buch im Gepäck! In „Houellebecq, das Ungeheuer“ stellt Gunnar Decker Leben und Werk des französischen Autors und Meisterprovokateurs Michel Houellebecq in einen großen Gesamtzusammenhang – das lassen wir uns nicht entgehen.

Dann unternehmen wir eine Reise durch das Innere von Lia, der an Krebs erkrankten Protagonistin in Maddie Mortimers „Atlas unserer spektakulären Körper“. Tod, Krankheit und Leben sind die Themen des Romans, der außerdem eine besondere Erzählstimme und ein raffiniertes Layout zu bieten hat. Hintergründe zu diesem Werk bekommt ihr bei uns von der Autorin herself: Wir haben mit Maddie Mortimer über ihr Debüt gesprochen.

Das New York der 1980er Jahre ist Schauplatz des Romans „Veronica“ von Mary Gaitskill, der jetzt ins Deutsche übersetzt wurde. Im Buch startet das junge Model Alison nach dem abrupten Karriere-Aus einen Neuanfang und freundet sich im neuen Job mit der älteren und exzentrischen Veronica an. Doch der Ausbruch der Aidskrise stellt die Beziehung der beiden Frauen auf eine harte Probe.

Während wir weiter geduldig darauf warten, dass ein Verlag endlich mal eine Gesamtausgabe von Jack Kerouac in Angriff nimmt (nun macht schon… ), freuen wir uns über neue Ausgaben der Einzelwerke unseres liebsten Beatautors – so wie die jetzt erschienene Neuübersetzung von „Die Dharmajäger“, die wir euch natürlich ausführlich vorstellen.

0 Kommentare

Möchtest du den ersten Kommentar schreiben?
Werde Mitglied von Papierstau Podcast und starte die Unterhaltung.
Mitglied werden