Zum Hauptinhalt springen

14 Autor*innen, sieben Jurymitglieder, vier Tage Lesemarathon und eure drei liebsten Podcaster*innen mittendrin: Willkommen zu unserer diesjährigen Bachmannpreis-Extravaganza! Wir waren in Klagenfurt und haben die 46. Tage der deutschsprachigen Literatur (#tddl) live vor Ort mitverfolgt, möglich wurde dies durch die Unterstützung unserer wundervollen Steady-Community!

Wie war es, den eigenen Text auf der lauschigen Lesebühne im Garten des ORF-Studios vorzutragen? Welche Gründe bewegen schreibende Menschen, sich dem Wettlesen und dem möglicherweise knallharten Urteil der Jury überhaupt auszusetzen? Wir haben nachgefragt bei der verdienten Bachmannpreisgewinnerin Ana Marwan und bei Juan S. Guse, Gewinner des KELAG-Preises und unserer Herzen. Außerdem besprechen wir alle fünf Beiträge, die von der Jury und dem Publikum ausgezeichnet wurden, schildern Eindrücke von der Preisverleihung und lassen uns vom österreichischen Jurymitglied Vea Kaiser die Magie des Bachmannpreises sowie ihrer Zusammenarbeit mit dem Schweizer Kollegen Philipp Tingler erläutern. Zum Abschluss zieht die deutsche Juryvorsitzende Insa Wilke für uns ein Fazit zu den ersten #tddl nach den coronabedingten Spezialausgaben der vergangenen beiden Jahre.

Nur Mitglieder, die Zugang zu diesem Post haben, können Kommentare lesen und schreiben.