Liebe Freunde, ab 500 € im Monat machen wir mehr Folgen und können uns auch mehr Slivovitz leisten. Also los!

Der Podcast für Polemik und Palaver vom Ballaballa-Balkan.

106 Mitglieder unterstützen bisher mit insgesamt 442,50 € im Monat.
106 Mitglieder unterstützen bisher mit insgesamt 442,50 € im Monat.

Nächstes Ziel

 
443 € erreicht
500 € pro Monat
Wow! Dank euch haben wir unser erstes Ziel von 250 € im Monat erreicht. Vielen Dank! Wenn wir die 500 € schaffen, dann produzieren Danijel und Krsto zukünftig zwei Folgen pro Monat.

Liebe Hörerinnen und Hörer 

Wir haben inzwischen über 30 Folgen über den Ballaballa-Balkan gemacht und dabei alle möglichen Themen von Fußball über Jugoslawien bis zu Pressefreiheit in der Region besprochen. Wir haben euch unsere Hassbriefe vorlesen und in Bleiburg anspucken lassen. Wir bringen euch jeden Monat Palaver, einen Newsflash, ein neues Thema und spannende Gäste. Und wir brauchen eure Unterstützung! 

Wer wir sind

Krsto Lazarević  berichtete aus Sarajevo, Belgrad und Wien für verschiedene deutschsprachige Medien über den Ballaballa-Balkan. Momentan befindet er sich im Berliner Exil und ist wegen seiner Arbeit auch manchmal in Brüssel beim europäischen Parlament. Von seinen Fans wird er abwechselnd als serbischer Faschist, Tschetnik, Kommunist oder Vaterlandsverräter beschimpft. Aufgrund einer Verletzung an seinem rechten Unterarm leidet er unter einer Nationalismusbehinderung, da er nicht alle drei Finger zum serbischen Gruß ausstrecken kann. Gemeinsam mit vielen seiner Landsleute zog es ihn 1992 aus Bosnien-Herzegowina nach Deutschland. 

Danijel Majić  kann sich trotz harter Arbeit als Lohnschreiberling für den Hessichen Rundfunk auch mit 38 Jahren noch keinen Benz leisten, sondern nur einen popeligen Peugeot. Deshalb gilt er in der Herzegowina, wo seine Familie herstammt, auch nur als „Kroate“ in Anführungszeichen. Von seinen Landleuten aus seiner deutschen Heimatstadt Frankfurt wird er manchmal erkannt, was nicht immer gut endet. Bei kroatischen Koksnazis ist er ähnlich beliebt wie bei den kroatisch-katholischen Gemeinden in Deutschland. 

 

Paket wählen

Ein Glas Sliwowitz Eine Flasche Sliwowitz Viele Flaschen Sliwowitz
2,50 € / Monat
monatlich abgerechnet
5 € / Monat
monatlich abgerechnet
10 € / Monat
monatlich abgerechnet

Unser ewiger Dank für deine Unterstützung!

Unser ewiger Dank und individuelle Postkarten, die Danijel und Krsto aus dem Balkan versenden, wenn sie dort sind.

Unser unendlicher Dank, regelmäßige Postkarten aus dem Balkan und das Versprechen, dass wir wirklich einen Sliwowitz mit euch trinken, wenn ihr in Berlin oder Frankfurt (Main) seid. Außerdem helft ihr Danijel dabei auf ein Auto zu sparen, für dass er sich in Tomislavgrad nicht schämen muss.

Ein Glas Sliwowitz
2,50 € / Monat
monatlich abgerechnet

Unser ewiger Dank für deine Unterstützung!

Eine Flasche Sliwowitz
5 € / Monat
monatlich abgerechnet

Unser ewiger Dank und individuelle Postkarten, die Danijel und Krsto aus dem Balkan versenden, wenn sie dort sind.

Viele Flaschen Sliwowitz
10 € / Monat
monatlich abgerechnet

Unser unendlicher Dank, regelmäßige Postkarten aus dem Balkan und das Versprechen, dass wir wirklich einen Sliwowitz mit euch trinken, wenn ihr in Berlin oder Frankfurt (Main) seid. Außerdem helft ihr Danijel dabei auf ein Auto zu sparen, für dass er sich in Tomislavgrad nicht schämen muss.

Teile diese Steady-Seite!