Probennahme: Giftige Stoffe auf zwei illegalen Deponien in Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg entdeckt

Im Sickerwasser einer nicht genehmigten Müllkippe in Güstrow, die in  einer Trinkwasserschutzzone für die Stadt Rostock liegt, fanden sich  erhöhte Werte von Arsen und Quecksilber. Das sind giftige Schwermetalle,  die Nervenzellen schädigen und Krebs auslösen können. Proben auf einer  illegalen Deponie in Schönermark in der Uckermark enthielten erhöhte  Konzentrationen von Blei und Weichmachern. Eine gemeinsame Recherche mit  dem Kollegen Marius Münstermann  – jetzt im Greenpeace Magazin (Ausgabe 2.21).

Nur Mitglieder, die Zugang zu diesem Post haben, können Kommentare lesen und schreiben.