Zum Hauptinhalt springen

#21 Franziska Pruscha, der schneidige Germane und der Salonanarchist

Die neueste Episode von "Mörderisches Österreich" führt uns einmal mehr nach Wien. Dort soll eine Frau aus Eifersucht gemordet haben, weil zwei alte Damen um einen schneidigen Reichsdeutschen in Streit geraten sind. Was wie ein ganz gewöhnlicher Mord aussieht wird zu einem immer absurderen Spektakel. Und am Höhepunkt mischt sich eine anarchistische Widerstandszelle rund um Pierre Ramus ein. Und ab da wird es wirklich wild.

Die Rede des Salonanarchisten Pierre Ramus zum Fall von Franziska könnt ihr hier nachlesen (falls ihr euch das antun wollt)

Mittäter hören die aktuelle Folge heute schon einen Tag früher. Jetzt Mittäter werden und 30 Tage lang kostenlos testen.

Paywalls nerven, sind aber notwendig, damit wir unsere Arbeit fortsetzen können. Wenn du Mittäter bist, kannst du hier exklusiv die neue Folge hören.

Mittäter werden

Nur Mitglieder, die Zugang zu diesem Post haben, können Kommentare lesen und schreiben.