Befrei dich von Algorithmen und erreiche deine Fans direkt

Zeichenbeschränkung, undurchsichtige Algorithmen und eine Lebensdauer von 20 Minuten. Inhalte auf Social Media posten kann frustrierend sein. Nimm dir den Raum, den du brauchst – mit Steady.

Soziale Netzwerke sind mit dem Versprechen angetreten, Menschen miteinander zu verbinden. Für Publisher geht diese Rechnung aber nicht ganz auf: Wer heute Inhalte auf Facebook, Instagram und Co. veröffentlicht, verliert die Kontrolle über Reichweite, Inhalte und Community – dank undurchsichtiger Algorithmen, Zeichenbegrenzungen und dem ewigen Rauschen des Feeds. Ganz zu schweigen davon, dass Publisher für ihre Inhalte nicht bezahlt werden.

Wenn du einen Ort suchst, an dem du ohne Vorgaben veröffentlichen kannst, was du möchtest, an dem du deine Fans direkt erreichst, und an dem du die Möglichkeit hast, deine Inhalte zu monetarisieren, suchst du bei Social-Media-Plattformen vergeblich.

Steady bietet dir all das – und auch, wenn du schon eine große Community auf Social Media aufgebaut hast, kann das Publishen auf Steady eine gewinnbringende Ergänzung sein.

Nimm dir den Raum, den du für deine Worte brauchst

Die sozialen Medien sind in den letzten Jahren viel wortreicher geworden. Twitter hat sein Zeichenlimit verdoppelt, um den veränderten Bedürfnissen der Nutzer:innen gerecht zu werden. 

Und auf Instagram werden die Bildunterschriften immer länger – soweit sogar, dass einige Nutzer:innen ihre Texte auf mehrere Kommentare verteilen. Anders bringen sie nicht alles unter, was sie sagen wollen. Über alle Plattformen hinweg suchen die Menschen nach Möglichkeiten, sich besser, ausführlicher, auf ihre Weise auszudrücken.

Bist du gerne auf einen der großen Plattformen unterwegs, hast aber das Gefühl, mehr Platz für das zu brauchen, was du zu sagen hast? Auf Steady kannst du dir ein kostenloses Projekt anlegen und deine Inhalte veröffentlichen – egal was. 

Der Editor für Posts macht dir gar keine Vorgaben: Er gleicht einer großen leeren Seite, sodass du direkt drauflos schreiben kannst. Formatierungen und Inhalte wie Bilder, Videos und Audio-Dateien kannst du problemlos einfügen.

Bilder, Videos, Audio, GIFs und Tweets 

Auf Steady kannst du deine Texte mit allen möglichen Embeds anreichern – fast alles geht: von Bildern und Videos über Audio und GIFs bis hin zu Social-Media-Inhalten wie Tweets. Du kannst deine Geschichten also so erzählen, wie du es möchtest und Steady für die Veröffentlichung verschiedenster Inhalte und Formate nutzen.

Wenn du etwa einen Podcast veröffentlichen willst, kannst du deine Audiodatei einfach in den Editor hochladen oder per Drag-and-Drop reinziehen. Steady übernimmt das Hosting.

Hol die Leute da ab, wo sie sind

Du kannst auf Steady deine Inhalte nicht nur in eleganten Posts veröffentlichen – du kannst diese Posts auch ganz einfach mit einem Klick per E-Mail versenden und Steady so als Newsletter-Tool nutzen. Natürlich ist auch das Sammeln von Subscribern mit Steady möglich.

Auf diese Weise erreichst du deine Fans direkt in ihren Postfächern – ohne Streuverluste wie in den Social-Media-Feeds, wo nur ein kleiner Teil deiner Follower deine Inhalte serviert bekommt. Mit Newslettern behältst du die Kontrolle über Inhalte und Reichweite.

Newsletter sind auch deshalb ein wichtiges Werkzeug für unabhängige Medienmacher:innen geworden, weil sie Gatekeepern die Macht nehmen: Du kannst mit einem eigenen Newsletter deine Arbeit ohne irgendwelche Hürden veröffentlichen, Mail-Adressen sammeln und so deine ganz eigene Community aufbauen. Um die Wünsche der Verlage, Labels, Redaktionen oder dergleichen brauchst du dich nicht mehr zu kümmern.

Tausch dich mit deiner Community aus

Auch das ist auf Steady möglich. Wir bieten dir und deiner Community aber, anders als auf Social Media, einen geschützten Raum. Du kannst jeden Post, den du verfasst, für alle sichtbar machen – oder nur für Subscriber oder zahlende Mitglieder.

Dass Menschen ihre E-Mail-Adresse eintragen müssen, um teilzuhaben, schafft schon eine Eintrittsbarriere, die sicherstellt, dass auch wirklich nur interessierte Leute deine Inhalte sehen und darauf reagieren können. Viele Newsletter-Autor:innen berichten von im Vergleich zu Kommentaren auf Social Media viel konstruktiveren und durchdachteren Antworten auf ihre Inhalte.

Natürlich willst du dich trotzdem mit deiner Community austauschen. Das kannst du auf Steady tun – indem du unsere Direktnachrichten und Kommentarfunktion nutzt, die nur für deine Mitglieder zugänglich sind.

Sicher dir den Support, den du für deine Arbeit verdienst

Und das ist mehr als nur ein bisschen Applaus für ansonsten schnell vergessene Posts. Du machst gute Arbeit und investierst viel Energie – dafür verdienst du auch finanzielle Unterstützung! Online-Communitys sind sich dem glücklicherweise zunehmend bewusst. Sie sind bereit, die Publisher, deren Arbeit sie schätzen, regelmäßig zu unterstützen.

Bei Steady kannst du ein Mitgliedschaftsprogramm ohne viel Aufwand in deinen Publishing-Prozess integrieren. So kannst du deiner Community die Möglichkeit geben, dich zu unterstützen. Viele tun dies übrigens freiwillig – mehr als ein Drittel der erfolgreichen Steady-Publisher bietet keine Gegenleistungen an. 

Natürlich kannst du deinen zahlenden Mitgliedern aber auch etwas zurückgeben und zum Beispiel exklusive Artikel anbieten. Steady bietet dafür eine ganze Reihe an Tools: eine Paywall, eine Adblock Detection, einen RSS-Feed für exklusiven Podcast-Episoden und mehr.

Mitglieder unterstützen dich mit einem monatlich oder jährlich gezahlten Betrag. Damit erzielst du ein nachhaltiges und regelmäßiges Einkommen, das dir Planungssicherheit gibt. Dafür muss deine Community übrigens überhaupt nicht riesig sein – um ein gutes Auskommen mit deiner Arbeit zu erzielen, brauchst du nur 1.000 treue Fans, wie es Kevin Kelly schon 2008 geschrieben hat.

Starte jetzt dein kostenloses Projekt