Inklusion ist keine Frage des Ortes

Viele meinen: Wenn Kinder mit Behinderung in Regelklassen lernen, sei das Inklusion. Doch das ist zu kurz gedacht.

Wir brauchen ein System, in dem Lehrkräfte und Förderpädagoginnen gemeinsam schauen, wie die Kinder bestmöglich begleitet werden. Doch wo sind die Förderpädagoginnen, deren Förderschulen gerade geschlossen werden – gehen die nun in die Regelklassen? Oft nicht. Denn der Staat spart. Eine Unterschrift unter die Konvention konnte er im Jahr 2009 setzen, aber allzu viel kosten darf diese nicht.

Weiterlesen.

Kommentare sind nur für Mitglieder zugänglich. Nimm an der Diskussion teil …