Zum Hauptinhalt springen

Unterstütze meine Arbeit

von Katharina Nocun // kattascha

Wähle deine Mitgliedschaft

Bisher unterstützen 60 Mitglieder kattascha.de & Denkangebot Podcast mit 306 € im Monat

Was mir wichtig ist

Als ich im Jahr 2012 meinen Blog kattascha.de und 2019 meinen Podcast Denkangebot startete, habe ich nicht damit gerechnet, einmal so viele Leser & Hörer zu erreichen. Egal ob AfD-Kritik, Verschwörungsideologien oder Bürgerrechtsprotest –Mit den hier  veröffentlichten Texten wurde so manche bundesweite Debatte  angestoßen. 

Auch wenn das Thema Politik vermutlich nur halb so sexy ist wie ein  Modeblog, beschäftige ich mich trotzdem lieber damit, als mit den neuesten Fashion-Trends. Gerade in Zeiten eines zunehmenden Rechtsrucks sollten wir umso entschiedener aufpassen, dass unsere Demokratie nicht auf Abwege gerät. 

Ich schreibe nicht nur, ich mache auch 

Weder mein Blog noch mein Podcast haben den Anspruch neutral zu sein. Denn ich bin es auch nicht. Ich schreibe Bücher über Datenschutz und Verschwörungsideologien, melde Demos gegen Überwachungsgesetze an und war an mehreren Verfassungsbeschwerden (teils erfolgreich) beteiligt, gehe gegen Unternehmen mit laxem Datenschutz vor und schreibe über Missstände, damit diese ein Ende haben (Grüße an eine Berliner Sauna mit Videokameras im Umkleidebereich!). Außerdem ist es mir eine Freude, mein Wissen mit Menschen zu teilen, die für die selben Ziele streiten. 

Das sagen Andere über mich:

Anhänger von Verschwörungsideologien ranten:

"Juden-*****, gehört ins KZ verfrachtet", "Lügenpresse", "Chef-Propagandistin", "Für den Straßenstrich zu hässlich", "Gehört mal so richtig durchge*****!"

Auf der Homepage der AfD Baden-Württemberg heißt es über mich:  

„Ihren polnischen Hintergrund, mit dem sie gerne kokettiert und den sie  auch gegen die AfD anbringt, erwähne ich wegen Bedeutungslosigkeit  nicht.“ 

# Dies werte ich als Ermunterung, mich weiter in diesem Feld zu betätigen.

Aufgrund einer Protestaktion im Rahmen einer Verfassungsbeschwerde gegen ein Überwachungsgesetz hatte ich grundlos jahrelang einen Eintrag in der INPOL-Fall Polizeidatenbank für „Cybercrime“. Obwohl ich nie etwas unrechtes getan habe. 

# Ein Grund mehr, sich weiterhin gegen illegale Datensammlungen zu engagieren.

Schenkt mir Zeit.

Gut recherchierte Inhalte zu liefern kostet vor allem Zeit. Das alles mache ich neben der Arbeit. Ich bekomme dafür kein Geld. Aus Überzeugung schalte ich sowohl bei meinem Podcast Denkangebot als auch in meinem Blog keine Werbung. Hosting & Technik kosten trotzdem jeden Monat Kohle. 

Wenn Ihr gut findet was ich mache, dann könnt Ihr mir gerne eine  Spende zukommen lassen. Auch ein kleiner Betrag ermöglicht mir, mehr Zeit in diese Projekte zu stecken. Und dabei unabhängig zu bleiben. Bist Du dabei?