Gerade an fordernden Tagen gilt es, gut auf uns selbst zu achten. Jedoch sind das häufig genau jene Tage, an denen es uns am schwersten fällt.

Die Mittagspause wird gestrichen, damit Mails beantwortet werden können. Die Kaffeetasse wird 1-2x öfter gefüllt, damit wir die Müdigkeit nicht so spüren. Der Zuckerschock am Nachmittag sorgt dafür, im Meeting nicht ganz auszuchecken. Und abends machen wir "ein klein bisschen länger", denn vielleicht wird der Schreibtisch doch noch ein bisschen leerer. Hand aufs Herz, vermutlich kennen und haben wir alle diese Tage - und das ist total okay!

Denn zum einen, ist die Akzeptanz dafür, dass derlei Phasen schlichtweg zu uns und unserem komplexen Alltag gehören, wichtig. Und dann gilt es aus meiner Sicht, dafür zu sorgen, dass wir solche Tage nicht zur Routine werden lassen. Ein Ausdruck guter Selbstfürsorge ist, dass wir Stressphasen bewusst wahrnehmen können und ausreichend Werkzeuge zur Hand haben, um uns gezielt und rechtzeitig aus "Tunnelblick", "Überlebensmodus" und "Autopilot" wieder rauszuholen. Wie das gelingen kann ist sehr individuell und es gibt unterschiedlichste Möglichkeiten. Für mich beispielsweise funktionieren bewusstes Atmen, kurze Dehnübungen, Musik und "alles mit Natur". ;) Dabei reichen häufig schon kleine Zeiteinheiten von 5 Minuten, um zu spüren, wie sich unser Körper - und unsere Gedanken - ent-spannen. Je besser wir das bewusste Wechselspiel zwischen Anspannung und Entspannung beherrschen, umso leichter wird der Umgang mit fordernden Tagen und Phasen. Jedoch sollten wir auch im Alltag darauf achten, unsere Akkus ausreichend aufzuladen. Das bietet nicht nur ein gutes Fundament für fordernde Tage, sondern hilft uns auch zu erkennen, dass Selbstfürsorge keine "Strategie" ist, sondern ein Ausdruck von Freiheit. Denn durch routinierte Selbstfürsorge verkörpern wir, dass wir Menschen sind - mit begrenzten Ressourcen, imperfekt, mit Ecken und Kanten. Eben keine Maschinen, die immer und grenzenlos funktionieren.

Nur Mitglieder, die Zugang zu diesem Post haben, können Kommentare lesen und schreiben.