#Weltfriedensexperiment #Waldorfschule Den Brückenbauern von morgen viel Erfolg!

Bund der Freien Waldorfschulen: "Die gesellschaftliche Debatte über die medizinischen, politischen und administrativen Strategien in Folge der Covid-19 Pandemie ist angesichts der tiefgreifenden Auswirkungen für das persönliche und öffentliche Leben, das Bildungs- und Kulturleben, das Wirtschaftsleben und die Sicherung der Grund- und Freiheitsrechte eine demokratische Notwendigkeit und erfordert gerade von Schule und Erziehung einen vernunftbasierten und offenen Umgang."

Mein heutiger Friedenshappen der Phase 2 geht an die Schülerinnen und Schüler der Waldorfschulen! : )

Hallo an Alle! Hallo an die Schülerinnen und Schüler der Waldorfschulen!

Den Ansatz der Waldorfschulen finde ich wunderbar! Wenn wir eines mehr brauchen, dann sind es Menschen, die sich trauen Brücken zu bauen zwischen verhärteten Fronten. Dazu bedarf es einer neutralen Betrachtung der Fakten! Und ergänzend dazu wäre es klasse, wenn man den Blick darauf richten könnte, dass doch alle Ängste und Sorgen haben, nur dass die Ängste und Sorgen unterschiedlicher Art sind.

Um dem menschlichen Aspket gerecht zu werden, wäre es toll, wenn Ihr Euch in dem Rahmen mit folgenden Fragen auseinandersetzen könntet:

- Bist Du wirklich Du oder die Erfüllung Dir "unbekannter" Rahmenbedinungen?

- Siehst Du "nur"​ Dich in Deinem Leid oder auch mich?

Für die Ermittlung rund um Coronadaten lohnt es sich auch ein Blick auf weitere weltweite Daten - wie z. B.  Worldometer sie bietet - zu richten:

Das Zurückverfolgen sämtlicher Quellen, das Recherchieren auch über den Tellerrand hinaus, kostet unwahrscheinlich viel Zeit.

Einiges was ich an Vorarbeit geleistet habe, lässt sich vielleicht für Euch nutzen. Unter C wie COVID19 findet Ihr in den Artikeln Infos, dass man hier in Italien ab einem bestimmten Punkt in der Lombardei alle Verstorbenen als COVID19 Tote gezählt hat, dass man den fatalen Fehler machte leicht infizierte COVID19 Patienten in Altenheimen unterzubringen, usw.:

Es würde mich sehr interessieren wie Ihr, die Ihr doch die Brückenbauer von morgen sein werdet, nach Auswertung der Faktenlage, die Situation einschätzt und welche Lösungen Ihr seht!

Vielleicht ergibt sich ja die Möglichkeit, dass wir davon erfahren, was Ihr erarbeiten werdet und wie Ihr Euch eine Debattenkultur formt!

Ich finde es auf jeden Fall spannend und wünsche Euch viel Erfolg!

Herzliche Grüße

Bettina

P.S.: Noch 61 Tage bis zum Weltfriedensexperiment! : )

Kommentare sind nur für Mitglieder zugänglich. Nimm an der Diskussion teil …