Zum Hauptinhalt springen

Tiere knuddeln mit TCHIA: Game Director Phil Crifo im Interview

Als der Trailer von Tchia letztes Jahr zum ersten Mal veröffentlicht wurde, flogen ganz viele Herzen durch das gesamte Internet. Der Grund: Das Indie-Spiel ist nicht nur zuckersüß, sondern zeigt auch viel Liebe gegenüber Tieren. Das namensgebende Mädchen Tchia kann sich nicht nur mit allen möglichen Kreaturen anfreunden, sondern auch für einen Moment in ihre Haut schlüpfen. Als Vogel erforscht sie dann die Lüfte einer von Neukaledonien inspirierten Inselwelt. Oder sie geht als Meeresbewohnerin auf den Grund des Ozeans nach Schätzen tauchen.

Schon beim Trailer schwingt eine gewisse melancholische Stimmung mit, und diese kommt nicht von ungefähr: Game Director Phil Crifo (@Philcrifo) verarbeitet mit seinem Team Kindheitserinnerungen von Neukaledonien. Sogar die Musik und die Sprache werden repräsentiert.

Klingt spannend, oder? Das fand Micha auch und hat Phil zu einem (englischsprachigen) Gespräch zu seinem Spiel eingeladen.

Mehr über Tchia findet ihr auf der offiziellen Webseite: https://www.awaceb.com/tchia (Öffnet in neuem Fenster)

Um diesen Beitrag lesen zu können, musst du Mitglied werden. Mitglieder helfen uns, unsere Arbeit zu finanzieren, damit wir langfristig bestehen bleiben können.

Zu unseren Paketen (Öffnet in neuem Fenster)

Nur Mitglieder, die Zugang zu diesem Post haben, können Kommentare lesen und schreiben.