Atelier Ryza 2: Feel-Good-JRPG mit viel Optimismus

Kennt ihr die Atelier-Serie? Viele Leute haben irgendwie schon einmal davon gehört, aber haben sich noch nicht intensiv mit dieser japanischen Rollenspielreihe auseinandergesetzt. Trotz regelmäßiger Veröffentlichungen im Westen fristet sie eher ein Nischendasein. Umso erstaunlicher, dass sie mittlerweile fast 20 Hauptteile und etliche Spinoffs umfasst! Huch?!?

Atelier hat eine schmale, aber treue Fangemeinde. Sie schätzen die optimistische Stimmung an den Spielen. Meistens geht es um Adoleszenz und die Ausbildung junger Alchemistinnen. Sie retten nicht genretypisch mal wieder das ganze Universum, sondern erleben Abenteuer in kleinerem Rahmen. Wichtig dabei: In ihrer Charakterentwicklung geht es immer um Selbstbestimmung und Freundschaft. Kein Wunder also, dass es so viele Spieler_innen anspricht.

Mit Atelier Ryza 2: Lost Legends & the Secret Fairy ist nun der neueste Teil für Playstation 4, Playstation 5, Nintendo Switch, PC und Mac erschienen. Björn aka SpeckObst und Micha haben sich gechillt auf die Reise gemacht und erklären, warum ihnen das Feel-Good-JRPG so gut gefallen hat.

Das Patreon-Review von Björn zum Spiel findet ihr hier: https://www.patreon.com/posts/atelier-ryza-2-48347516

Kommentare sind nur für Mitglieder zugänglich. Nimm an der Diskussion teil …