Käse, Tiere, Menschen - Leben.

Käse, Tiere, Menschen - die Geschichten dahinter, über Grenzen und Vorurteile hinweg. Ohne Werbung, frei und unabhängig.

Übersicht
Updates

Seit 2001 bin ich selbständig und schreibe über Essen, Trinken und das Leben dahinter. Seit fünf Jahren hat sich der Käse zu meinem Spezial- und Seelenthema entwickelt. Auch hier interessieren mich vor allem die Menschen und ihre Geschichten. Mir ist dabei bewußt geworden, wie sehr Käse die Fähigkeit besitzt, Menschen zu verbinden, über so manche Grenzen und Vorurteile hinweg. Und das ist mir wichtig. Deshalb reise ich zu den Ursprüngen, deshalb schreibe ich darüber, in Zeitschriften, in meinen Büchern, und hier im Internet. 

Je mehr wir übereinander wissen, desto weniger anfällig sind wir für Propagandisten und Demagogen, wie auch immer sie sich nennen… 

Ich baue diese Website seit über fünf Jahren kontinuierlich auf, ohne Werbung, unabhängig und unvoreingenommen. Ich reise dafür direkt zu den Produzenten, auf die Höfe, Alpen und Almen, in die Ställe, and die Käsekessel und in die Keller. Denn erst vor Ort, bei den Menschen und Tieren, werden die Zusammenhänge deutlich. Ich möchte dies weiterhin und verstärkt tun, ohne auf das Geld der Großen und die „Influencer“ angewiesen zu sein, die uns immer nur eine bestimmte Facette zeigen. Darum: Wenn Euch das Stöbern auf diesen Seiten Spaß macht, Ihr meine Arbeit schätzt und interessant findet, dann freue ich mich über eine finanzielle Unterstützung. Klein wie ein Happen Käse und eine Tasse Kaffee, oder größer wie ein ganzer Laib, als Zuschuss für das nächste Ticket… Und solltet Ihr dies bereits tun, dann danke ich Euch von ganzem Herzen.

Und ja, ich akzeptiere gelegentlich Einladungen zu Pressereisen, aber ich nutze sie lediglich zu Recherchezwecken. Es gibt schon viel zu viel PR-Talk in dieser Welt. Auf dieser Website steht zu 100% meine eigene Meinung und ehrliche Überzeugung. Punkt. Keine Konpromisse. Das ist finanziell nicht immer einfach, aber mir wichtig. Daher – siehe oben. Dieses direkte Unterstützermodell ist ein Experiment. Mein Bauchgefühl (das mich schon zu vielen spannenden Käsen geführt hat und letztendlich durchs Leben) sagt mir, es könnte klappen, und es gibt genug von Euch da draußen… 

„Käse ist ein wunderbarer Leitstern. Er hat mich nicht nur Deutschland mit neuen Augen sehen lassen, sondern auch in die äußersten Ecken Europas geführt, im Norden bis hinauf zu den Lofoten, nach Irland, wo der Atlantik sich mit dem Festland vereinigt, nach Sizilien und Sardinien, wo Afrika schon beinahe zu ahnen ist, und in den Osten Anatoliens, wo Europa mit Asien verschmilzt. Käse hat mich die Westküste Nordamerikas bereisen lassen und Vermont ganz im Nordosten, ich habe mir bis dahin unbekannte Landschaften erlebt und andere aus einer ganz neuen Perspektive gesehen. Ich habe großartige Menschen kennengelernt und Zusammenhänge neu begriffen. 

Seit 2014 gibt es die monatlichen Heinzelcheese-Talks, bei denen wir um einen großen Tisch in der Markthalle Neun in Berlin-Kreuzberg sitzen und zusammen Käse (und Wein) erschmecken und diskutieren. Diese Treffen sind entstanden, weil ich von meinen Reisen immer wieder ungewöhnliche Käse mitbringe, die es hier nicht überall gibt und die ich gerne mit anderen Menschen teilen möchte. An jenem Tisch habe ich verstanden, dass Käse auch ein wunderbares Mittel ist, um uns von so manchem stereotypen, von Medien und Politik verbreitetem Vorurteil zu befreien. Wenn ich türkischen Käse auf die Holzbretter lege, sage ich erst einmal gar nichts über seine Herkunft. Erst wenn der Käse über alle Sinne im Kopf angekommen ist, schicke ich entsprechende Informationen hinterher. Dann beobachte ich immer wieder, wie sich bei vielen ein Schalter umlegt: DIE Türken, das sind nicht nur die Gesichter aus den Nachrichten, sondern Menschen, in diesem Fall Menschen, die Käse machen ...” (Auszug aus meinem nächsten Buch, Vom Käsemachen, Insel Oktober 2018) 

Paket wählen

Kaffee zur Stärkung bei der Recherche Ein Beitrag zur Käsebeschaffung für die nächste Verkostung Ein Zuschuss zum Ticket für die nächste Recherchereise
5 €
pro Monat
10 €
pro Monat
20 €
pro Monat
Kaffee zur Stärkung bei der Recherche
5 €
pro Monat
Ein Beitrag zur Käsebeschaffung für die nächste Verkostung
10 €
pro Monat
Ein Zuschuss zum Ticket für die nächste Recherchereise
20 €
pro Monat
Teile diese Steady-Seite!