Unterstütze uns und mach' das Internet zu einem besseren Ort!

Wir als Ehrenamtler*innen tragen fast alle Kosten; im letzten Jahr, bei 60000 Meldungen, einen vierstelligen Betrag. Unterstütze uns!
von Lorenz Träumer

Wähle deine Mitgliedschaft

Bisher unterstützen 20 Mitglieder Hassmelden | Die zentrale Meldestelle für Hatespeech

Hassmelden ist die zentrale Meldestelle für Hatespeech im Netz.

Über unsere Website, eine iOS-App, den Telegram-Bot oder schlicht und ergreifend per E-Mail kann jede*r Internetnutzer*in Beiträge einreichen, die für strafrechtlich relevant gehalten werden.

Wir prüfen jede einzelne Meldung mit unserem ehrenamtlich und unbezahlt arbeitenden Team – bestehend aus Menschen ohne und solchen mit juristischer Ausbildung – auf eine mögliche strafrechtliche Relevanz. Jede Meldung, bei denen wir eine solche Relevanz nicht sicher ausschließen können, wird von uns bei der Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt am Main angezeigt.

Nicht nur können so strafrechtliche Konsequenzen mit einem einfachen Klick ausgelöst werden. Auch bleiben Meldende durch uns in einem etwaigen Strafverfahren anonym – ansonsten würden sie als Erstatter*in der Anzeige in der Verfahrensakte auftauchen, ihre Daten sind durch den Anwalt des Beschuldigten (und somit mittelbar durch den Beschuldigten selbst) einsehbar.

Hassmelden ist unabhängig und überparteilich.

Wir kooperieren mit der Strafverfolgung wo immer es geht – vor und hinter den Kulissen –, um die größtmögliche strafrechtliche Schlagkraft entwickeln zu können. Abgesehen davon finanzieren wir uns, als kleines Team meist junger Arbeitnehmer*innen, bis auf einige wenige kleine private Unterstützungsleistungen durch Geldgeschenke komplett selbst.

Dadurch gewinnen wir einerseits größtmögliche Überparteilichkeit und Unabhängigkeit; andererseits muss jedes Teammitglied nicht nur Zeit und psychische Belastung durch die Sichtung hunderter Hasskommentare, rassistischer Inhalte, Gewaltdarstellungen jeden Monat opfern – sondern hilft auch noch dabei, unsere Kosten zu tragen.

Hassmelden braucht Ihre, braucht Deine Unterstützung.

Mittlerweile sind wir dazu nur noch so grade eben in der Lage: Unsere Plattform wird rege genutzt (was uns natürlich sehr freut!), jeden Monat erhalten wir einige tausend Meldungen. Dadurch entstehen uns jeden Monat aber auch einige hundert Euro an Kosten für die technische Infrastruktur, vor allem für ein System zur Meldungsverwaltung und -bearbeitung sowie für diverse kleinere Untersysteme zur Beweissicherung.

Im ersten Jahr unserer Existenz haben wir knapp 5.000€ an Kosten selbst getragen, wobei wir in den ersten 6 Monaten nur knapp 20% der Meldungen erhalten (und der Kosten generiert) haben. Die Zahl der Meldungen steigt stetig, und so steigt die finanzielle Belastung für uns. Um unsere monatlichen Fixkosten zu tragen, und dadurch unser Angebot langfristig weiter anbieten zu können, brauchen wir Deine Unterstützung.

Wir können das Internet zu einem besseren Ort machen – zusammen.

Lorenz von Hassmelden

für das ganze Team