News as a Service am 04.04.2021

Ob euch der dritte Newsletter von News as a Service in feierlicher Stimmung erreicht, können wir freilich nicht einschätzen. Sollte dem nicht so sein, können einige unserer Themen vielleicht zumindest dazu beitragen, die Stimmung etwas zu heben. Es geht etwa um einen 88-Jährigen, der Gaming für sich entdeckt hat, um Schmerzen zu vergessen. Es geht um Zugänglichkeit von Videospielen, deren Präservierung – und um Musik, die ein ganz bestimmtes Game würdigt. Und natürlich geben wir euch auch wieder ein paar Tipps, was es sich gerade zu spielen lohnt. Denn Kurzweil können wir sicherlich alle gerade gebrauchen.

Worüber alle reden

Bildcredits: Matthias Kreienbrink

Ein Aushang macht in den Sozialen Medien die Runde: Ein 88-Jähriger sucht Hilfe im Videospiel Skyrim. Wer „Erfahrung mit Playstation-4“ hat, solle sich bitte melden. Matthias ist dem nachgegangen und hat den Mann getroffen. Dabei stellte sich die Geschichte als sehr viel interessanter dar als zuvor angenommen. Es entspinnt sich eine Geschichte um die RAF, eine Reise durch Europa und Skyrim als Schmerzmittel. Nach dem Lesen könnte sich die Frage stellen: Wieso sind eigentlich immer noch so viele Menschen verblüfft ob der Tatsache, dass auch ältere Menschen Videospiele spielen? Den Artikel könnt ihr hier lesen.

Was wir außerdem wichtig finden

Bildcredits: Pixabay

Das Ende der Stores von Playstation 3, PSP und PS Vita ist gekommen . Ab Sommer können keine Spiele über die hauseigenen Online-Plattformen gekauft werden, nur noch bereits erstandene Spiele erneut heruntergeladen werden. Das mag nicht sonderlich überraschend sein, handelt es sich mit der PS3 und PSP doch um Jahrzehnte alte Plattformen und mit der Vita um eine, die nie Erfolg fand. Doch folgt auf die Ankündigung von Sony eine interessante Debatte um die Frage, wie man eigentlich Videospiele erhalten kann, wer Verantwortung für diese Spiele trägt und ab wann es in Ordnung ist, selbst Entwickler*innen den Zugang zu ihren eigenen Spielen zu verwehren. Weiterführende Lektüre bietet etwa die Seite Videogamechronicles, die analysiert, dass etwa 2.000 digitale Spiele durch die Schließungen verloren gehen dürften. Ebenso zu empfehlen die Diskussion unter dem Tweet vom Journalisten Jason Schreier:

https://twitter.com/jasonschreier/status/1374020137137942529

Bildcredits: Sony/Playstation.com

Wie barrierefrei ist die PlayStation 5 zum aktuellen Stand? Dem ist die Autorin Melanie Eilert für GamePro im Praxistest nachgegangen. Neben grundsätzlichen, erfreulichen Accessibility-Funktionen geht sie im Artikel vor allem auf Optionen ein, die für sie als Mensch mit einer Spinalen Muskelatrophie besonders wichtig sind. Dabei stellt sie gute Ansätze fest, aber auch einigen Nachholbedarf bei der Individualisierbarkeit der Hardware. Ein aufschlussreicher Bericht und Feedback, das Sony bei der Weiterentwicklung der Konsole berücksichtigen sollte.

https://www.youtube.com/watch?v=KtfqR3tTMB8

Musik! Das sagenumwobene Hardcore-Kollektiv The Armed klingt in den drei Vorab-Singles zum kommenden Album „Ultrapop“ so eingänig und gleichzeitig verspielt wie nie zuvor. Diese Verspieltheit zeigt sich in der letzten Auskopplung „An Interation“ nicht nur musikalisch. Im Video zum Lied ist Schauspieler und Synchronsprecher David Hayter zu sehen und zu hören, dessen Stimme viele von euch sicher als Solid Snake aus der Metal Gear Solid-Reihe wiedererkennen. Eine Freude für Augen und Ohren, findet René, und laut Band auch keine reine Gaming-Anspielung. Was „An Iteration“ mit Metal Gear Solid zu tun hat, deuten The Armed in einer Pressemitteilung an.

Spannende Releases

https://www.youtube.com/watch?v=YV2lp6p_gXw

Disco Elysium: Final Cut/ PC, Playstation 4, Xbox One, Google Stadia / 30.03.2021

Disco Elysium ist kein herkömmliches Videospiel. Es zieht direkt mehrere Metaebenen ein, auf denen die Spieler*innen immer wieder mit ihren eigenen Entscheidungen konfrontiert werden. Es verhandelt Themen wie das Konzept des unzuverlässigen Erzählers, stellt verschiedene Facetten von Drogensucht dar – und macht übrigens auch ziemlich Spaß. Der Final Cut hat eine erweiterte Sprachausgabe, neue Quests, Cutscenes und sogar neue Charaktere.

https://www.youtube.com/watch?v=cwi0DjynazQ

Outriders / PC, Playstation 4 und 5, Xbox One und Series / 01.04.2021

Outriders ist ein Third-Person-Shooter, den ihr komplett alleine zocken könnt. Dann folgt ihr einer Story, die durch eine Rollenspiel-Shooter-Fantasywelt führt und an eine Mischung aus Destiny und Diablo erinnert. Oder ihr schnappt euch ein oder zwei Freund*innen und erkundet diese Welt im Koop. Denn was kann es gerade Schöneres geben, als mal kurz die Wände der Isolation zu durchbrechen und ein paar Stunden mit anderen Menschen zu verbringen. Aber Achtung: Derzeit leidet das Spiel immer wieder unter Serverproblemen.

https://www.youtube.com/watch?v=ePFgyBtvqQU

Diverse / iOS, macOS, tvOS / 02.04.2021

Apple hat am Freitag mal eben den Spielekatalog seines Gaming-Abo-Services Apple Arcade um 30 Titel erweitert. Einige der Ergänzungen (und Neuveröffentlichungen) sind umso auffälliger, da das Angebot seit längerem eher unter dem Radar läuft. Etwa das Rollenspiel Fantasian von Mistwalker, dem Spielestudio von Final Fantasy-Schöpfer Hironobu Sakaguchi. Ebenso World of Demons vom rennomierten Studio Platinum Games, das auch die Bayonette-Reihe entwickelt hat. Apple Arcade könnt ihr monatlich abonnieren und auf euren Mac-Rechnern, -TVs sowie Mobilgeräten nutzen.

Was ihr ignorieren könnt ...

Die Corona-Politik, hoffentlich mal für eine Zeit. Während ihr zu Hause bleibt und zockt, zum Beispiel. Das Ärgern, Grübeln, Verzweifeln an der gefühlt erstarrten Regierung in der – wie Wissenschaftler*innen sagen – womöglich entscheidendsten und gefährlichsten Phase dieser Pandemie, es zermürbt. Natürlich wirkt das wie eine Aufforderung, nicht an einen rosa Elefanten zu denken. Aber vielmehr wollen wir euch dazu ermutigen, das Doomscrolling einmal aktiv sein zu lassen. Wenn ihr könnt, bleibt zu Hause, spielt Videospiele, allein, oder gemeinsam übers Internet, oder macht was immer euch sonst guttut. Passt auf euch auf und habt ein frohes Osterfest. This, too, shall pass.

Kommentare sind nur für Mitglieder zugänglich. Nimm an der Diskussion teil …