Zum Hauptinhalt springen

Unabhängigkeit braucht Paten, bist Du dabei?

Ich bewahre meinen kritischen Blick, bei türkischen, aber auch deutschen Themen. Sei dabei!
von ARDener

Wähle deine Mitgliedschaft

Bisher unterstützen 8 Mitglieder ichmeinsgut.de mit 65 € im Monat

Aktuelles Ziel

2% von 3.000 € im Monat erreicht
Recherchieren, Netzwerk-Kontaktieren, Themen auswählen, die es so nicht woanders gibt, auf Wahrheitsgehalt der Quellen prüfen, redaktionell überarbeiten... Monat für Monat. Bist du dabei?

Mit Ironie und einem scharfen Blick im Gepäck, gehe ich kritisch durchs Leben. Ich bin Freidenker, Aktivist, Demokrat, Deutscher mit türkischen Genen, Pazifist, Menschenrechtler, Säkular, Blogger und Sprachrohr für die Stillen.

Nach 33 Jahren im Deutsch-Türkischen-Business bin ich der erfolgreichste und Dienstälteste. Über 130 Marken und Unternehmen aus D und der CH habe ich in die Türkei geführt und dort erfolgreich etabliert. Das Ende vom Lied? Seit 2013 habe ich nur von der Substanz gelebt. Mit jedem Satz vom Alleinherrscher-Erdogan liefen die Geschäfte schlechter. Dafür wurde aber meine Kritik lauter. Darin war ich recht erfolgreich. 2016 bin ich zweimal verhört worden. Die Fanboys von Erdogan aus Deutschland hatten mich angeschwärzt. Das dicke Ende kam im Februar 2017. Ich machte ein Handy-Video und steckte all meine Vertriebs- und Lebenserfahrung rein. Ich wusste, damit erreiche ich viele. Siehe da: In zwei Wochen 16 Millionen Aufrufe im Facebook. Schon musste ich die Türkei endgültig verlassen.

So ist das, wenn man Türkei im Gepäck hat. Es geht immer auf und ab.  

Mein Projekt go2tr.de heißt nunmehr ichmeinsgut.de 

Eigentlich fing ich mit meinem Blog 2011 an. Es sollte mich als Türkei-Experten profilieren. Dort schreibe ich über meine Lebens- und Geschäftserfahrungen, die ich ungefiltert weitergebe. Siehe da, das machte ich so gut, dass ich nach knapp 3-4 Monaten bei Google an der Spitze stand. Wer einen "Türkei-Berater" suchte, den sucht man momentan nicht, findet einen go2tr.de Beitrag immer ganz oben.

Nach den Gezi-Demos in Istanbul kippte das Ganze. Es gab kaum mehr was Positives zu berichten über die Türkei. Die Unterdrückungspolitik von Erdogan überschattete alles. Ich folge keiner Ideologie. Für mich gibt es nur gut und böse, gerecht und ungerecht. Folglich können alle in mein Visier geraten. Seit langen Jahren ist Herr Erdogan unantastbar die Nr. 1. 

Damit man zwischen den Zeilen lesen und deuten kann, muss man zu Zeiten der Zensur, einen geübten Blick, Kenntnis der Situation und ein riesen Netzwerk von Informanten haben, die authentisch berichten.

80% meiner Leserschaft bilden Türkeistämmige. Rest sind Deutschsprachler von überall. Auch viele deutsche Residenten in der Türkei, die durch mich erst erfahren, was um sie herum in der Türkei wirklich passiert. 

Da ich Unrecht und Ungerechtes mittlerweile auch in Deutschland kritisiere, heißt mein Blog ab dem 30. 10. 2020 nunmehr ichmeinsgut.de Auch ein Zeichen an die, die jede Kritik am Diktator und dem politischen Islam als Hassrede abtun.

Warum ich Unterstützung brauche?

Die Recherche und die Auswahl der Themen ist sehr zeitaufwendig. Gerne möchte ich als Blogger davon existieren können. Die Spanne von 2.000 zu 10.000 Lesern am Tag ist groß. Das hängt damit zusammen, wie viele Beiträge ich am Tag bringen kann. Ich möchte die Zahl der Leserschaft auf ein mehrfaches steigern.

Mit mehr finanzieller Unterstützung könnte ich meine Beiträge auch redaktionell überarbeiten lassen. Zwar hat sich die Leserschaft an meine Fehler in der Grammatik und Rechtschreibung gewöhnt, wäre aber nicht schlecht, wenn ich die mal mit korrektem Deutsch schockieren könnte. 

Ob Erdogan geht oder bleibt, sein Geist hat die Fanboys und -Mädels unter den Deutschtürken infiziert. Wieder die Harmonie untereinander herzustellen, wird Zeit in Anspruch nehmen. Mit meinem Blog möchte ich für ein harmonisches Miteinander sorgen und allen das Leben einfacher machen. 

Freue mich, wenn du dabei bist.

Schau dir ichmeinsgut.de an. Auch mein Qualitätsanspruch bringt es mit sich, dass ich Unterstützung brauche.