Zum Hauptinhalt springen

Startschuss für Biodiversitätsprojekt im Nationalpark Bayerischer Wald:

Lebensraum für seltene Arten

Flechten,  Moose, Pilze und Insekten sind zwar unauffällig und in der Forschung  noch vergleichsweise wenig beachtet, jedoch spielen sie für den Erhalt  der Artenvielfalt unserer Ökosysteme eine bedeutende Rolle. Um  Kenntnisse über diese Artengruppen zu erhalten, hat der Nationalpark  Bayerischer Wald nun das grenzüberschreitende Interreg-Projekt  „Förderung der Biodiversität und Entwicklung von  Waldnaturschutzkonzepten im Böhmerwald“ ins Leben gerufen.  Kooperationspartner sind der Nationalpark Šumava sowie die Goethe  Universität in Frankfurt am Main.

https://www.gemeindezeitung.de/homepage/index.php/inhalt/artikel/fachthema/3963-gz-10-2021-gz-startschuss-fuer-biodiversitaetsprojekt-im-nationalpark-bayerischer-wald-lebensraum-fuer-seltene-arten

Nur Mitglieder, die Zugang zu diesem Post haben, können Kommentare lesen und schreiben.