Gemeinsam für eine bessere Yoga- und Spiriszene

Du magst unsere Beiträge auf Fuck Lucky Go Happy? Dann unterstütze uns jetzt mit deiner Spende und hilf uns, weiterzumachen!
von Rebecca & Team

Wähle deine Mitgliedschaft

Fuck Lucky Go Happy ist ein Online-Magazin für Yoga und Spiritualität.

Wir verstehen uns als ganzheitlichen Guide, der Menschen hilft, eine gute, liebevolle Beziehung zu sich selbst, aber auch zu der Welt um sich herum zu kreieren. Dabei liegt uns das Zusammenspiel von individueller Heilung und gesellschaftlichem Wandel besonders am Herzen.

Und gerade weil es um mehr als die individuelle Glück geht, brauchen wir die Unterstützung unserer Community. Wir wollen die Texte schreiben und die Themen abdecken, die der deutschsprachigen Yoga-Community aktuell noch fehlen. 

Unser Ziel ist es, mit unseren Texten den Weg in eine feministische, antirassistische und inklusive Yogaszene mitzugestalten. 

Wir hinterfragen Trends innerhalb der spirituellen Szene, stellen Selbsterfahrungs-Praktiken vor und erforschen, was es braucht, damit wir mehr Empathie und Mitgefühl füreinander empfinden können. Alles zusammen soll für mehr Verbindung und nichts geringeres als eine gerechte Welt sorgen.

Du liest gerne unsere Artikel und magst unseren Content auf Social Media? Hilf uns, weiter zu machen!

Werde Unterstützer*in und ermögliche es uns, weiter wirklich gut recherchierte, fundierte und werbeunabhängige Inhalte zu produzieren, die dir helfen und dich inspirieren!

Das können Tipps und Wissen rund ums Yoga Unterrichten sein, Artikel über persönliche Themen und ihre gesellschaftliche Dimension, kritische Texte rund um die Spiri- und Yogawelt oder Yoga-Tutorials zum Nachüben.

Unterstütze uns!

Wenn du schon einmal einen Tipp von uns umgesetzt, einen Artikel von uns weitergeleitet, eine Yogasequenz mitgemacht, einen Astrocast gelesen oder einen Insta-Post geteilt hast - und wenn du es dir leisten kannst - dann würden wir uns sehr über einen kleinen Beitrag von dir freuen.

Du kannst eine monatlich kündbare oder eine Jahresmitgliedschaft abschließen.

Wieso soll ich euch finanziell unterstützen?

Wir sind es alle gewohnt, im Internet gratis Content zu konsumieren und finden es oft ärgerlich, dass manche Inhalte, die uns interessieren nur gegen Bezahlung zugänglich sind. Aber wir würden nie auf die Idee kommen, eine Zeitung im Kiosk durchzulesen und dann wieder auf den Ständer zu stecken, oder?

Die Erstellung und Veröffentlichung von interessanten Inhalten kostet Geld - auch ohne Printausgabe. Unsere Autorinnen verbringen viel Zeit mit Recherche und Verfassen der Artikel, wir müssen die Fotografin bezahlen, Hosting-Gebühren und Bürokosten fallen an. Auch die Buchhalterin will ihre Rechnung bezahlt haben und die Mitarbeiter*innen faire Gehälter.

Finanziert ihr euch nicht über Werbung?

Die Ressourcen, die uns diese Arbeit kostet, finanzieren wir teilweise über Werbung. Wir sind in der glücklichen Lage, dass wir mit unseren Werbepartner*innen Inhalte umsetzen können, die weit über die Bewerbung des Angebots an sich hinausgehen und immer einen Mehrwert für die Leser*innen bieten, beispielsweise Yoga-Tutorials oder Business-Tipps für Lehrende.

Jenseits davon möchten wir uns aber auch mit Themen beschäftigen, zu denen keine Werbung passt. Wir stehen vielen Phänomenen in der Yogawelt auch kritisch gegenüber bzw. möchten die unbequemen Fragen stellen, die sonst gerne wegmeditiert werden. Um Texte wie den über kulturelle Aneignung im Yoga oder über Sexualisierte Gewalt und Machtmissbrauch in der Yogaszene schreiben zu können, brauchen wir die Unterstützung derer, die sich auch Licht in diesen dunklen Ecken wünschen.

Durch deine Unterstützung bekommen wir ein wenig mehr Spielraum, um unsere Visionen umzusetzen. Danke dafür!

Mehr über FLGH und das Team kannst du hier lesen.

Neueste Posts