Zum Hauptinhalt springen

Unterstütze unabhängigen Journalismus

FUTURAKEL - Der konstruktiv-journalistische Zukunftspodcast.
von der Futurakel-Redaktion

Wähle deine Mitgliedschaft

Bisher unterstützen 6 Mitglieder Futurakel - Der konstruktiv-journalistische Zukunftspodcast mit 33 € im Monat

Aktuelles Ziel

7% von 500 € im Monat erreicht
Futurakel und konstruktiver Journalismus sind Arbeit. Dieses Projekt kostet uns sehr viel zeitlichen und technischen Aufwand. Bitte unterstütze uns durch Deine Honorar-Mitgliedschaft!

Bitte unterstütze FUTURAKEL.de!

Hier auf "Steady", unserem seriösen, journalistischen Bezahlpartner (Krautreporter, Übermedien, Perlentaucher, Postillon etc.), kannst Du Dich einfach und schnell registrieren und Mitglied werden beim unabhängigen Zukunftspodcast FUTURAKEL, dessen Ziel es ist, junge Menschen an journalistisches Arbeiten (Recherche, präzises Texten, freies Sprechen) heranzuführen und als eines der ersten deutschen Medien ausschließlich konstruktiven Journalismus zu betreiben.

4 gute Gründe für Deine FUTURAKEL-Mitgliedschaft

1. Konstruktiv, klug, demokratisch, friedlich und lebenswert soll sie sein, die gemeinsame Zukunft unserer Gesellschaft. Dafür braucht es auch Medien, die nicht nur kritisieren, analysieren und einordnen, sondern die Zukunftsentwürfe präsentieren, positive Gestaltungsideen aufzeigen und sinnvolle Veränderungen anregen. FUTURAKEL tut genau das.

2. Konstruktiver Journalismus nennt sich diese Form medialer Berichterstattung. Und die Sparte ist noch jung - in Europa um 2015 maßgeblich geprägt von dem TV-Journalisten Ulrik Haagerup. Moderne Medien sollten sich verstärkt auch mit Lösungen beschäftigen anstatt vor allem Probleme zu beschreiben, meint  der Däne. Und FUTURAKEL meint: "Stimmt!"

3. Konstruktiver Journalismus rückt die Was-geht-Perspektive in den Mittelpunkt. In der deutschen Medienlandschaft gibt es aktuell nur wenige Formate, die sich dieser Idee widmen. Die Zeitschriften „Brandeins“ und „Enorm“ sowie das „taz“-Magazin „FuturZwei“ gehören dazu, die ZDF-Sendereihe „plan B“, das ARD-Format „Wissen vor 8 - Zukunft“, „Perspektiven“ im NDR-Hörfunk oder die Rubrik „Gut zu wissen“ in der „Sächsischen Zeitung“ sowie das Online-Magazin „Perspective Daily“.

4. Und seit Mitte 2021 auch FUTURAKEL, der konstruktiv-journalistische Ausbildungspodcast, kurz und kompakt geschnitten wie ein Radio-Feature, immer unter 20 Minuten und immer mit Aussicht. Und mit einer ungewohnten Rollenverteilung zwischen einer Schülerin und einem Journalisten. Immer geht es um zukunftsweisende Themen, Wege und Lösungen; gelegentlich tauchen - ebenfalls kurz und kompakt - Interviewgäste auf, die wirklich etwas zum Thema zu sagen haben. 

Das bekommst Du für Deine FUTURAKEL-Mitgliedschaft

1. Als FUTURAKEL-Mitglied erhältst Du früher als andere Zugang zu neuen Podcastfolgen und wirst hierüber entsprechend frühzeitig mit einem Link im Mitglieder-Newsletter informiert.

2. Apropos: Als FUTURAKEL-Mitglied erhältst Du diesen monatlichen Mitglieder-Newsletter exklusiv direkt in Dein E-Mail-Fach. Darin enthalten: Links, Tipps, Hintergrundinfos, News.

3. Bei Abschluss eines Jahres-Abos "Gold-Klasse Support Deluxe" erhältst du frei Haus ein hochverdientes Dankeschön in Form einer goldenen Kaffee-oder-Tee-Tasse mit Gravur.

4. Als FUTURAKEL-Mitglied hast Du die Möglichkeit zum direkten Austausch mit der Redaktion.

5. Als FUTURAKEL-Mitglied hast Du die Gewissheit, unabhängigen, konstruktiven und professionellen Ausbildungsjournalismus zu unterstützen und Gutes für gute Arbeit zu tun.

Neueste Posts