Zum Hauptinhalt springen

Nach dem Panther von Heves kommt der Strauss aus Szeged!

Seit einigen Wochen macht ein Panther (Öffnet in neuem Fenster) Schlagzeilen in Ungarn. Zuerst wurde er in Kiskunhalas gesehen, dann in Eger. Jetzt wird es auch im Süden von Ungarn exotisch, denn am 18. Januar, in der Umgebung von Szeged, zwischen Dóc und Sándorfalva ist plötzlich ein riesiger Strauß auf der Straße aufgetaucht. Das ungarische Magazin SzegedMa hat auch ein Video auf ihrer Seite (Öffnet in neuem Fenster) über den Vogel veröffentlicht, man sieht, dass der Strauß sich dem Strassenverkehr einordnen will, jedoch der Autoverkehr dadurch gestoppt wurde. Keine Alltägliche Begegnung! das großte Tier drehte dann richtig auf und lief entlang der Landstrasse.

Videoausschnitt SzegedMa

Glücklicherweise wurde schnell die Polizei benachrichtigt und der Strauß ist erfolgreich von der Straße abgeleitet worden und verursachte somit keine Verkehrsprobleme mehr und vor allem kam es zu keinem Unfall. Der Eigentümer des Laufvogels wurde informiert. Das exotische Tier konnte eingefangen werden.

So kann es hier und da recht exotisch zugehen auf Ungarns Strassen, was in diesen Situationen an eine Safari im Kruger Park in Südafrika erinnert. Aber auch DAS ist Ungarn.

Nun ist das Straussenproblem erstmal von der Tagesordnung aber der Panther treibt immer noch sein Unwesen derzeit im Komitat Heves.

Nur zahlende Mitglieder von Ungarn-TV können hier Kommentare lesen und schreiben.