Macht Eure Fans zu zahlenden Mitgliedern

Der Königsweg zu regelmäßigen Einnahmen ist die Mitgliedschaft – egal ob mit Online-Magazinen, Podcasts, Blogs, Newslettern oder jedem anderen digitalen Medium. Mitgliedschaften verdienen mehr als Werbung, sind persönlicher als Abos und selbstbewusster als Spendenaufrufe.

Bietet jetzt mit Steady ein Mitgliedschaftsprogramm für Dein Medium an.

Wir kümmern uns um Technik und Finanzen. Und Steady verdient nur, wenn auch Ihr etwas verdient.

Geld verdienen mit Online-Medien: Warum muss das so belastend sein?

Wie verdient man Geld mit Inhalten?

Früher war es mal Werbung, aber Werbung macht aus Eurer Website ein Trümmerfeld. Zudem schwanken Werbeeinnahmen extrem oder gehen einfach stetig zurück. Wie soll man so arbeiten?

So funktioniert es schon mal nicht.

Manche bauen aus Verzweiflung einen PayPal-Spendenbutton ein. Oder schreiben ihre IBAN-Nummer ins Netz, in der Hoffnung, dass die jemand in sein Online-Banking kopiert. Aber davon kann doch kein Mensch leben.

Wie machen es die Großen?

Verlage sperren Texte hinter Paywalls. Die sind zwar Mist, aber ohne Paywalls ist es auch Mist. Denn warum würde jemand bezahlen, wenn man es auch umsonst bekommt. Es gibt genug Leute, die ein Knoppers einfach so aus dem Rewe mitnehmen würden, wenn sie es könnten.

Du fragst Dich vermutlich:

Wie bekomme ich meine Leser oder Zuhörer zum Zahlen?

Ich sehe bei Steady so viele Medienmacher, die vierstellige Summen im Monat verdienen. Wie haben die das gemacht? Die sind doch oft auch nur zu zweit!

Ich habe jetzt schon eine endlose Todo-Liste. Wie soll ich das alles schaffen?

Manchmal habe ich gar keine Lust auf meinen Blog oder meinen Podcast – es ist einfach so viel Arbeit und es gibt so wenig Anerkennung dafür, und erst recht wenig Geld.

Wir verstehen Deine Sorgen

Werbefinanzierung sorgt für eine Fehlmotivation: Optimiert wird auf den schnellen Klick, nicht auf eine lange Beziehung zum Leser.

Der Einzelverkauf von Beiträgen per Micropayment funktioniert nicht. Niemand kann davon leben.

Du kennst Dich nicht aus mit Marketing, Softwareentwicklung und Buchhaltung – Deine Stärken und Talente liegen anderswo, und das ist gut so.

Die Lösung heißt Mitgliedschaft

Mitgliedschaftsprogramme bringen Euch nachhaltige, gut planbare Einnahmen, weil Eure Leser, Hörer oder Zuschauer regelmäßig zahlen – und meist sehr treu sind. So baust Du langfristig ein verlässliches Geschäft auf. Regelmäßig zahlende Mitglieder zu haben, ändert alles.

Ist es Deinem Publikum wichtig, wer die Leute hinter Deinem Medium sind?
Kannst Du Gegenleistungen für Mitglieder anbieten (z.B. exklusive Inhalte oder ein regelmäßiges Hangout für Fans)?

Wenn Du diese Fragen mit ja oder eher ja beantworten kannst, solltest Du ein Mitgliedschaftsprogramm anbieten.

Steady betreibt für Euch ein Mitgliedschaftsprogramm

Mitgliedschaftsprogramme machen Arbeit – zum Glück nimmt Euch Steady die meiste davon ab.

hand holding a smartphone
Erstellt Eure Steady-Seite
Du erstellst Eure Steady-Seite: Dort beschreibst Du, welche Vorteile eine Mitgliedschaft bei Euch bringt und was sie kostet.
Verlinkt Eure Steady-Seite
Verlinkt Eure Steady-Seite auf Eurer eigenen Website, nennt die URL in Eurem Podcast oder nutzt den Steady-Codeschnipsel für eine schönere Integration. Es dauert nur fünf Minuten.
Informiert Euer Publikum
Informiert Eure Leser, Zuschauer oder Zuhörer über Euer Steady-Mitgliedschaftsprogramm. Fertig!
Erstellt Eure Steady-Seite
Du erstellst Eure Steady-Seite: Dort beschreibst Du, welche Vorteile eine Mitgliedschaft bei Euch bringt und was sie kostet.
Verlinkt Eure Steady-Seite
Verlinkt Eure Steady-Seite auf Eurer eigenen Website, nennt die URL in Eurem Podcast oder nutzt den Steady-Codeschnipsel für eine schönere Integration. Es dauert nur fünf Minuten.
Informiert Euer Publikum
Informiert Eure Leser, Zuschauer oder Zuhörer über Euer Steady-Mitgliedschaftsprogramm. Fertig!

Was Steady für Euch erledigt

Steady übernimmt die monatliche oder jährliche Abbuchung der Mitgliedschaftsbeiträge – per Lastschrift, PayPal oder Kreditkarte.
Unsere Erfahrung aus zehntausenden Transaktionen fließt in den Steady Bezahlprozess ein – er ist so einfach wie möglich und fragt keine unnötigen Daten ab.
Steady kann auch mit Mitgliedern im Ausland umgehen und stellt ihnen automatisch die richtige Umsatzsteuer in Rechnung (niemand will sowas von Hand machen).
Falls jemand schon Mitglied bei einem anderen Steady-Medium ist, muss er seine Zahlungsdaten nicht nochmal eingeben.
Einmal im Monat überweist Steady alle Einnahmen abzüglich Zahlungskosten und Steady-Gebühr an Euch weiter, zusammen mit einer detaillierten Abrechnung.
Ihr habt nur noch einen Posten, Euer Steuerbüro wird Euch lieben (oder hassen, weil es nichts mehr zu tun hat).
Ihr behaltet alle Rechte an Euren Inhalten
In Eurem Steady Dashboard habt Ihr jederzeit Zugriff auf Namen, gewählte Mitgliedschaft und E-Mail-Adressen Eurer Mitglieder und könnt ihre Daten exportieren
Ihr könnt parallel andere Methoden zum Geldverdienen verwenden – Steady verlangt keine Exklusivität

Fangt an, Mitgliedschaften zu verkaufen – mit Steady

Für ein gutes Mitgliedschaftsprogramm braucht Ihr Softwareentwickler, Marketingspezialisten, Finanzbuchhalter und Steuerexperten. Oder einfach Steady.

Kostenlos starten

Einige der besten Medienmacher nutzen und lieben Steady

Überall auf der Welt verbünden sich Medienmacher mit ihren Lesern, Hörern und Zuschauern, um für ihre Arbeit fair und verlässlich bezahlt zu werden.

„Steady ist sehr userfreundlich, sowohl für mögliche Unterstützer als auch für den Publisher selbst. Davon abgesehen, war die Hilfe auch auf persönlicher Ebene super.“

„Ich habe bestimmt Wochen darüber nachgedacht und Steady war die beste Lösung. … Ich habe das Gefühl, Steady wächst gerade, bei uns kommt jetzt stetig was dazu und zwar schneller als bisher. Das ist der Steady-Effekt, würde ich sagen.“

Gleich vier Steady-Medien sind für einen Grimme Online Award nominiert, darunter Übermedien in der Kategorie „Information“ und Halbe Katoffl in der Kategorie „Kultur und Unterhaltung“.

Wie ich das gemacht habe

Der Steady Podcast

In unserem Podcast sprechen Medienmacher über Ihre Erfahrungen mit Steady.

Wir haben Steady gebaut, weil wir es selber brauchen

Steady ist ein Team von Entwicklern, Designern, Journalisten und Unternehmern in Berlin. Wir haben selbst viel Erfahrung mit mitgliederfinanzierten Medien gesammelt. Wir wissen, wie gut Mitgliedschaftsmodelle funktionieren, wenn man ein paar Dinge richtig macht.

Unternehmen, die Steady-Gründer mitgegründet haben:

Vor Steady haben wir Krautreporter gegründet, ein mitgliederfinanziertes Onlinemagazin. Dort wollten wir nicht nur, dass unsere Leserinnen und Leser regelmäßig bezahlen, wir sie zu Mitgliedern des Teams machen: Wir reden mit ihnen, wir fragen sie um Rat, wir bitten sie um Themenvorschläge. Und sie bezahlen dafür, dass wir die Themen recherchieren und aufschreiben, die ihnen wichtig sind. Wir haben sehr viel dabei gelernt und Krautreporter zu einem profitablen Geschäft gemacht – ohne eine einzige Werbeanzeige zu verkaufen. Und alles, was wir dabei gelernt haben, ist in Steady eingeflossen.

Wir sind für Euch da

Unser Büro ist in Berlin, ruf uns an: (0 30) 44 31 81 06‬. Oder schreib uns im Chat. Oder schick uns einen Tweet an @joinsteady.

Du bist in 5 Minuten live – oder passt alles an wie Du willst

Du bist in 5 Minuten live – oder passt alles an wie Du willst
Deine in Deutschland gehostete, flexibel gestaltbare, responsive Steady-Seite
Auf Wunsch Integration des Bezahlprozesses direkt in Deine Website
Du kannst fast alles jederzeit ändern, damit Du experimentieren kannst
Du entscheidest, welche Zahlen Du öffentlich machst, wenn überhaupt
Unterstützt Bankeinzug, PayPal und Kreditkarten
Deine Steady-Seite ist in sieben Sprachen verfügbar
Mitgliedschaftspakete für alle Fälle
Unbegrenzt viele, von Dir frei konfigurierbare Mitgliedschafts-Pakete ab 1€/Monat
Unterstützt Monats- und (auf Wunsch rabattierte) Jahresabos
Erlaubt 30-Tage-Testmitgliedschaften
Mitgliedschaften in Euro oder Dollar – damit keine Umrechnungsgebühren anfallen
Geheime Pakete für Sonderaktionen
Pakete mit Countdowns und paketspezifischen Zielen (für Sonderaktionen)
Pakete mit kostenlosen Gast-Mitgliedschaften (für Familien oder Unternehmen)
Funktionen für Gegenleistungen
Frei konfigurierbare Paywall (JavaScript oder WordPress-Plugin)
Personalisierter RSS-Audiofeed für exklusive Podcast-Episoden
Kann Deine Website werbefrei schalten für zahlende Mitglieder
Adblocker-Erkennung, damit Du diese Nutzer gezielt ansprechen kannst
Auf Wunsch mit gestaffelten Zielen zur Motivation Deiner Mitglieder
Mächtige Mitgliederverwaltung
Persönliches Dashboard mit Echtzeit-Statistiken
Täglicher E-Mail-Report mit Statistiken zu Deinem Mitgliedschaftsprogramm
Jederzeit CSV-Export der Mitgliederdaten möglich
Zeitlich planbare, exklusive Beiträge für Unterstützer per Mail
Funktion “Mitglieder werben Mitglieder” nach Abschluss einer neuen Mitgliedschaft
Integration
“Login mit Steady”-Button für Deine Website
Integration mit tausenden Web-Apps wie MailChimp und GMail durch Zapier
API mit OAuth 2.0
Rechtliches
DSGVO-kompatibel
Mit abschaltbarer Integration von Google Analytics
Erzeugt Rechnungen mit vom Standort des Mitglieds abhängiger Mwst. (EU-konform)

Keine Grundgebühr, keine versteckten Kosten.

Du trägst kein Risiko. Erst wenn Mitglieder für deine Publikation bezahlen, bekommt Steady etwas ab, nämlich eine Gebühr von zehn Prozent.
Steady organisiert die Zahlungsabwicklung. Dabei fallen Transaktionskosten an, die wir an die Publisher weitergeben. Die Kosten variieren je nach Währung und Zahlungsmethode.
Wir versuchen, die Kosten immer so niedrig wie möglich zu halten. Das machen wir zum Beispiel, indem wir deinen Mitgliedern nahelegen, per Lastschrift zu zahlen, weil das am günstigsten für dich ist.

Die Anmeldung ist kostenlos, Steady verdient nur, wenn auch Du etwas verdienst

Kostenlos starten

Häufige Fragen

Was kann ich mit Steady machen?
Mit Steady kannst Du Euren Lesern, Zuschauern oder Zuhörern ein Mitgliedschaft bei Deinem Medium anbieten. Ein Mitglied zahlt regelmäßig für Deine Arbeit und bekommt dafür im Gegenzug beispielsweise exklusive Inhalte oder Zugang zu einem Google Hangout mit den Macherinnen und Machen – oder etwas anderes wie ein T-Shirt. Das liegt ganz bei Dir. Ebenso liegt die Preisgestaltung für die Mitgliedschaftspakete in Deiner Hand. Steady kümmert sich um die Technik und alles Finanzielle, damit Ihr den Kopf frei habt fürs Schreiben, Podcasts, Videos und Musik produzieren.
Eignet sich Steady für mein Medium?
Ja, wenn folgende Bedinungen auf Dein Medium zutreffen:
  1. Du veröffentlichst regelmäßig neue Inhalte (egal in welcher Form, aber vorzugsweise digital).
  2. Du hast bereits ein Publikum (es muss nicht groß sein, aber treu). Wenn Du noch kein Publikum hast und nicht weißt, wie Du welches bekommst, kann Dir Steady momentan noch nicht helfen.
  3. Es hilft zudem sehr, wenn Du Deinen Mitgliedern eine Gegenleistung anbietest: Das können exklusive Inhalte sein (dafür bietet Steady die nötige Technik an). Es können auch besondere Blicke hinter die Kulissen wie Google Hangouts mit Euch und Euren Unterstützern sein.
  4. Und schließlich: Die erfolgreichsten Steady-Medien verfügen bereits über E-Mail-Adressen Ihres Publikums und können es per E-Mail über das Steady-Mitgliedschaftsprogramm informieren. Damit haben Steady-Medienmacher schon vierstellige Monatsumsätze in wenigen Tagen erzielt.
Ich entwickle Open-Source-Software (alleine oder im Team). Kann ich Steady verwenden?
Ja!
Wofür eignet sich Steady nicht (und wohin sollte ich mich dann wenden)?
Steady eignet sich nicht in folgenden Situationen:
  • Wenn Du nur einen Einzelverkauf anbieten möchtest, wenn also jeder Artikel einzeln bezahlt werden soll. Steady setzt ausschließlich auf regelmäßige (aber jederzeit kündbare) Zahlungen, daher auch der Name Steady (“stetig”).
  • Steady ist auch keine Spendenplattform. Wenn Du also Geld für einen guten Zweck (und ohne Gegenleistung) sammeln möchtest, wende Dich z.B. an BetterPlace oder GoFundMe.
  • Wenn Du statt digitaler hauptsächlich physische Güter verkaufst und daher z.B. Deinen Lagerbestand managen musst, solltest Du Dir Shopify oder WooCommerce ansehen.
Warum ist Steady besser als ein PayPal-Button oder die Nennung einer Bankverbindung auf meiner Website?
Der PayPal-Button erlaubt im Normalfall nur Einmalzahlungen. Außerdem gibt es damit keine Möglichkeit, bestimmte Inhalte nur zahlenden Mitgliedern zugänglich zu machen. Geschweigedenn gibt es eine Mitgliederverwaltung. Und Du erhältst alle Zahlungen einzeln, was entweder viel Aufwand für Dich oder für Dein Steuerbüro bedeutet – denn jemand wird Rechnungen schreiben und jede einzelne Zahlung buchen müssen. Fast all diese Probleme gelten natürlich auch, wenn Du Deine Bankverbindung angibst – hinzu kommt, dass diese Bezalhmethode die umständlichste ist.
Warum ist Steady besser als ein WordPress-Plugin?
Der Bezahlvorgang mit Steady ist schneller und bequemer als es mit einem WordPress-Plugin jemals möglich wäre. Da Steady unabhängig ist von WordPress, bist Du viel freier. Wechsle Dein CMS und nimm Steady einfach mit. Und schließlich bekommst Du mit Steady mehr Funktionen und eine übersichtlichere Oberfläche, weil Steady nicht in die WordPress-Seite eingezwängt werden muss.
Wie verlässlich sind die Einnahmen mit Steady?
Mitglieder, die Steady nutzen, sind sehr treu. Im Schnitt kündigen nur 2% Deiner Mitglieder pro Monat ihre Mitgliedschaft. Und das wird normalerweise durch die Gewinnung neuer Mitglieder mehr als wettgemacht, so dass Du jeden Monat ein paar Mitglieder mehr hast als im Vormonat.
Wer benutzt Steady?
Hier findest Du eine aktuelle Liste von Steady-Medienmachern.

Fangt an, Mitgliedschaften zu verkaufen – mit Steady

Für ein gutes Mitgliedschaftsprogramm braucht Ihr Softwareentwickler, Marketingspezialisten, Finanzbuchhalter und Steuerexperten. Oder einfach Steady.

Kostenlos starten