"Die (deutsche) Mutter und ihr erstes Kind" in den Ausgaben von 1938 und 1979.

Vergleich Haarer 1938 vs 1979. Teil 12 - Fazit

Mit viel Empörung wird in den Social Media gerne behauptet, Johanna Haarers Buch "Die deutsche Mutter und ihr erstes Kind" sei nach 1945 nur von der Nazi-Propaganda bereinigt und ansonsten mit denselben Erziehungsinhalten weiter vertrieben worden.  Diverse Artikel in der Presse stützen diese Behauptung. In diesem Artikel beschäftige ich mich mit der Frage, ob diese Empörung berechtigt ist.

Das war's erst mal!

Um den Post weiterzulesen, musst du eine Mitgliedschaft abschließen. Danke für deine Unterstützung!

Zu den Paketen

Nur Mitglieder, die Zugang zu diesem Post haben, können Kommentare lesen und schreiben.