Direct Trade & die Rolle der Mittelsleute - Folge 84

Wie fair ist direkt & warum ohne nicht immer besser ist.

Eine Folge aus „Kaffeehandel – Licht & Schatten“

Wer Zertifikate und fairer Handel sagt, der muss auch Direct Trade sagen. Diesen Begriff hat wohl jeder schon mal gehört, der sich mit Nachhaltigkeit auch im Handel beschäftigt. Es klingt auch alles so logisch, natürlich möchten wir, dass die Helden aus den Kaffeefeldern gut bezahlt werden für ihre glorreichen Taten. Da springt direkt das Gerechtigkeitszentrum im mitteleuropäischen Kopf an und sucht nach Lösungen und Schuldigen.

Gern als solche genommen, sind die Mittelsmänner in der Wertschöpfungskette. Also ist direct Trade oder der direkte Handel nur der logische nächste Schritt nach dem fairen Handel.

Du wirst es ahnen, so schön schwarz-weiß mit offensichtlicher Lösung ist das alles nicht. Warum das so ist, warum direct Trade nicht das gleiche ist wie direkter Handel und vor allem, was es überhaupt mit diesen ominösen bösen Mittelsmännern und -frauen auf sich hat, darum soll es heute gehen.

Das war's erst mal!

Wenn dich heute schon interessiert, was viele erst Mittwochs erfahren, dann unterstütze mich dabei solch spannende Folgen zu produzieren.

Zeig mal die Pakete

Nur Mitglieder, die Zugang zu diesem Post haben, können Kommentare lesen und schreiben.