Alle Beiträge

Verbesserungen bei Vers-Stellenangaben

Bei Devotionalium gibt es keine Texte aus dem "Alten Testament". Die "alttestamentlichen" Verse stammen bei Devotionalium aus dem Tanach, der jüdischen Heiligen Schrift. Und sie werden standardmäßig in einer jüdischen Übersetzung wiedergegeben. Damit erinnert Devotionalium an die jüdischen Wurzeln des Alten Testaments und fordert christliche Leser dazu heraus, "ihr" Altes Testament neu zu lesen.

Im Tanach finden sich alle Bücher des christlichen Alten Testaments, deshalb geht niemandem etwas verloren (etwa im Vergleich zu den Herrnhuter Losungen). 

Es hat bei einigen Devotionaliums-LeserInnen für Verwirrung gesorgt, dass die Stellenangaben aus dem Tanach die jüdischen Buchbezeichnungen verwenden. Die kann man nämlich nicht immer ohne weiteres einem Buch aus dem Alten Testament zuordnen.

Um es euch leichter zu machen, wird ab jetzt auf devotionalium.com nicht nur der jüdische Buchname (z.B. "Tehillim") angezeigt, sondern auch in Klammern der Buchname in der christlichen Tradition (z.B. "Psalmen").

Außerdem wird jetzt bei Koranversen nicht mehr nur die Nummer der Sure angezeigt, sondern auch der arabische Name der Sure.

Damit wird es für euch hoffentlich einfacher, euch im Tanach und auf devotionalium.com zurechtzufinden.

—————

Denkt bitte daran, dass Devotionalium ein Ein-Mann-Projekt ist. Ich habe kein Marketing-Budget und bin darauf angewiesen, dass ihr Devotionalium weiterempfehlt.

Damit ich Devotionalium weiterentwickeln kann, brauche ich außerdem finanzielle Unterstützung: Wenn du dir es leisten kannst, werde Steady-Supporter von Devotionalium!

Kommentare sind nur für Mitglieder zugänglich. Nimm an der Diskussion teil …