Zum Hauptinhalt springen

Leckerli, Streicheln, Loben - oder Ignorieren? Unser nächster Interviegast wird Dich provozieren!

Ein alter Fußballspruch gilt auch für Podcasts: Nach der Sendung ist vor der Sendung. Zeit also, unsere lieben Newsletter-Abonennt*innen einzuweihen, was uns gerade bewegt und was wir für die nächste Sendung planen. Als besonderes Goody bekommt ihr diese Woche sogar exklusiv einen Ausschnitt aus dem Interview, das mit Sicherheit für Diskussionen sorgen wird.

Zu Gast in der Sendung ist nämlich Julia Mack-Heil, ihres Zeichens lizensierte Instruktorin Parelli Horsemanship, Theologin und Westerntrainerin. Sie vertritt eine These, die viele von euch mit Sicherheit zunächst als steil empfinden werden. Julia sagt: Leckerli, Streicheln und mit hoher Stimme loben - diese sicher gut gemeinten Signale kommen beim Fluchttier Pferd häufig nicht so an, wie wir uns das wünschen. Keine gute Idee. Besser wäre es, wir würden unsere Pferde einfach mal ignorieren:

Und worüber reden wir sonst noch in der Sendung? Jenny berichtet über ihren Lehrgang, den sie am kommenden Wochenende mit Klex bei dem renommierten Reitlehrer Reimund Wille absolvieren wird. Klex soll ja in der kommenden Saison in L-Dressuren starten. Alle handfesten Tipps, die zum Gelingen beitragen, geben wir natürlich weiter. 

Außerdem hört ihr, wie die Geschichte mit unserem Oldtimer Globus ausgegangen ist. Welche Therapie folgt auf die 40 Grad Fieber und das Virus, das durch Zecken übertragen wird? 

Und last but not least haben wir noch eine steile Theorie, wie AC/DC seine schöne Haflinger-Mähne verloren haben könnte. Vielleicht hat sein lieber Stallkollege Klex sie ja einfach abgezuppelt und abgenagt. Dieses supersüße Video legt es jedenfalls nahe:

https://youtube.com/shorts/QbmsQl-ciaU?feature=share

Nur Mitglieder, die Zugang zu diesem Post haben, können Kommentare lesen und schreiben.