Zum Hauptinhalt springen

Community-Journalismus - ein Kurs für Gründende 

„Democracy dies in darkness” ist seit 2017 der Slogan der Washington Post und es stimmt: Ohne Journalismus ist die Demokratie in Gefahr. Das gilt nicht nur auf der großen Weltbühne, sondern auch direkt vor unserer Haustür. In Regionen mit wenig oder gar keinem Lokaljournalismus sinkt die Wahlbeteiligung, wächst das Misstrauen, macht sich Desinformation breit, bricht die Demokratie auseinander.

Es braucht eine neue Form von Lokaljournalismus: Kleine, unabhängige Lokalredaktionen, die ihre Inhalte gemeinsam mit ihrer Community entwickeln. Einige Pioniere machen es auch in Deutschland schon vor und entwickeln widerstandsfähige Geschäftsmodelle, die auf die Finanzierung durch die Community setzen. Aber der Lokaljournalismus braucht noch viel mehr mutige Gründerinnen und Gründer, damit daraus ein Bewegung wird!

Der neue Reporterfabrikkurs zum Thema Community-Journalismus soll angehende Demokratieretter fit machen, ihre eigene Community-zentrierte Lokalredaktion zu gründen. Unsere Chefredakteurin Pauline Tillmann ist Trainerin des Kurses und will explizit dazu beitragen, dass noch mehr Journalist*innen ihr eigenes Ding machen.

Sie hat, neben vielen anderen Medien-Entrepreneuren, ihre Learnings in diesem kostenfreien Kurs weitergegeben: https://akademie.reporterfabrik.de/courses/course-v1:Reporterfabrik+304+2021/about. Die Wissensinhalte erstrecken sich u. a. von der Gründung über den Teamaufbau bis hin zur Strategie und Wachstum: 

  • Erste Schritte: Mission Statement, Business Model Canvas, Community Canvas
  • Recherchieren mit der Community (Exkurs mit Jonathan Sachse von CORRECTIV.Lokal)
  • Teamaufbau & Zusammenarbeit mit festen, freien und ehrenamtlichen Mitarbeitenden
  • Mitgliederzentrierte Routinen
  • Monetarisierungsstrategien
  • Marketing und Reichweitenausbau
  • Erfolgsmessung, Strategie, Wachstum

Neben den 9 einzelnen Videotutorials (jeweils 7 - 22 Minuten) gibt es jede Menge Handouts, Aufgaben und weiterführende Wissensinhalte. Der neunteilige Kurs ist in Zusammenarbeit mit dem CORRECTIV-Projekt www.beabee.io entstanden. Viel Spaß beim Lernen! 

Nur Mitglieder, die Zugang zu diesem Post haben, können Kommentare lesen und schreiben.