Fazit WhatsApp-Chat mit Korrespondentin Julia Neumann 

Am Mittwoch, 17. Februar, haben wir mit unseren Silber-Abonnent*innen auf WhatsApp gechattet. Korrespondentin Julia Neumann, die für uns und andere deutsche Medien aus dem Libanon berichtet, stand Rede und Antwort. Wir haben schon bei der Anmeldung viele tolle Kommentare bekommen...

Und dann ging es um 18 Uhr los - und die 32 Teilnehmer*innen haben uns nicht enttäuscht! Es ging um den Wiederaufbau nach den Explosionen in Beirut (im August 2020), um die allgemeine Impfstrategie im Libanon, um die Situation der LGBTQI-Szene, um die Situation der syrischen Flüchtlinge im Land und um die allererste journalistische Recherche. Julia antwortete via Textnachricht: 

"(...) Das war 2017. Daran erinnere ich mich noch sehr gut. Ich war beeindruckt und geschockt davon, wie neoliberal der Libanon aufgebaut ist und wie kapitalistisch und eigennützig seine Politiker agieren. Mich hat vor allem interessiert, wie öffentlicher Raum somit begrenzt ist und welche Auswirkungen es auf eine Stadt hat, wenn das Geld regiert und die Menschen, die diesen Ort historisch und kulturell ausmachen, vertrieben werden. Den Beitrag gibt es noch immer online zu hören..."  

https://www.deutschlandfunkkultur.de/bau-kapitalismus-in-beirut-bis-der-letzte-strand.979.de.html?dram:article_id=412828

Außerdem hat Julia Neumann von ihrer Recherche in Jordanien erzählt, zu der sie inzwischen aufgebrochen ist, bei der es um deutsche Entwicklungsgelder im Wasserbereich geht. Der Fokus liegt darauf, Lösungen für den globalen Wassermangel und nachhaltige Entwicklungszusammenarbeit im Allgemeinen aufzuzeigen. Zu finden sind die Artikel von insgesamt 5 Korrespondentinnen im Übrigen hier: 

http://www.taz.de/wasser

Nach 90 Minuten kamen wir schließlich zum Ende und bekamen erneut sehr viel positives Feedback. Das Besondere: Diejenigen, die sich für den Chat angemeldet haben und der Gruppe angehören, können sich den gesamten Chatverlauf auch im NACHHINEIN anschauen und sich alles ganz genau durchlesen, wenn sie die Muße dazu haben und es ihnen ihre Zeit erlaubt. 

Der nächste WhatsApp-Chat ist für April / Mai mit Peru-Korrespondentin Eva Tempelmann geplant. Wenn ihr beim nächsten Mal auch dabei sein wollt, müsst ihr euch vorher ein Silber-Paket auf Steady sichern (oder euer bestehendes Bronze- oder Weihnachts-Paket upgraden). Wie das geht, lest ihr hier. Wir sagen: Danke Julia für die vielen tollen Insights und an danke an alle Teilnehmer*innen für die vielen klugen Fragen! 

Kommentare sind nur für Mitglieder zugänglich. Nimm an der Diskussion teil …