Zum Hauptinhalt springen

#38 Das Schreiben der Anderen: Judith Holofernes

"Die Träume anderer Leute" -so heißt ein Song von Wir Sind Helden. Und so heißt jetzt auch das Buch, das Judith Holofernes über ihren Weg aus dem Karriere-Hamsterrad geschrieben hat.

"Guten Tag, ich will mein Leben zurück", das war die erste, ikonische Textzeile, mit der Judith Holofernes und ihre Band Wir Sind Helden bekannt geworden sind. Zwanzig Jahre ist das her, und wenn man nun Judiths autobiografisches Buch "Die Träume anderer Leute" liest, dann kann man auf die Idee kommen, dass es fast genau so lange gedauert hat, dass sie diese Forderung sich selbst gegenüber endlich ernst nimmt.  Ausgerechnet sie, für viele Fans das Vorbild in Sachen Konsumkritik, Eigensinn, Unangepasstheit und Achtsamkeit, hat es bei aller Reflektiertheit nicht vermeiden könnnen, dass "Die Träume Anderer Leute" ihr wie die eigenen vorgekommen sind. Bis sie irgendwann nicht mehr konnte und wollte. Über diesen Prozess hat sie nun das gleichnamige Buch geschrieben. Und wir haben ausführlich darüber gesprochen.

Um diesen Beitrag lesen zu können, musst du Mitglied werden. Mitglieder helfen uns, unsere Arbeit zu finanzieren, damit wir langfristig bestehen bleiben können.

Zu unseren Paketen

Nur Mitglieder, die Zugang zu diesem Post haben, können Kommentare lesen und schreiben.