„Nein“! Können Sie selbstbewusst „Nein“ sagen?

„Nein“ ist ein wunderbares Wort, wenn man es auf Dinge anwendet, die man ändern kann. Es ist sogar oft das erste Wort auf dem Weg, wenn man etwas verändern will.

Ich halte mich für einen recht ja-orientierten, optimistischen und positiven Menschen. Aber ganz ehrlich: Ich sage auch gerne bestimmend und entschieden „Nein“. Das „NEIN“ setzt Grenzen und zeigt meine „Willenskraft“.

„Nein“ ist ebenso ein durchgreifendes und kraftvolles Wort. Denn nicht wenige tolle Wachstums- und Erfolgsgeschichten haben mit einem entschlossenen „Nein“ begonnen.

· Nein! Ich will das in Zukunft nicht mehr. (Veränderung)

· Nein! Bis hierhin und nicht weiter. (Grenzen setzen)

· Nein! Ab heute hat das ein Ende. (Neuanfang)

· Nein! Ich bin nicht mehr bereit, das weiter zu tolerieren. Es darf mir immer gut gehen. (Neu-Ausrichtung und hoher Maßstab setzen)

Zur eigenen Vergangenheit „Nein” zu sagen bringt natürlich nichts. An der Vergangenheit kann man eben nichts mehr ändern. Sie ist bestenfalls unser Mentor.

· Man sollte bestimmend „Nein“ dazu sagen, weiter Dinge zu tun, die einen nicht zufrieden stellen und unglücklich machen, die einen ausbremsen und kein bisschen weiter bringen.

· Sie sollten bewusst „Nein“ zu sich sagen, wenn Ihre Gedanken und Gefühlen Sie ständig terrorisieren und Ihnen Ihre Energie rauben.

· Sie können „Nein“ dazu sagen, immer die gleichen Fehler zu machen.

· Sie können „Nein“ zu etwas sagen, was Sie bisher aus Bequemlichkeit nicht getan haben.

· Sie können „Nein“ zu etwas sagen, das Sie bisher nur aus Angst geschluckt haben.

· Sie sollten „Nein“ dazu sagen, wenn Ihnen etwas absolut nicht guttut oder Sie unglücklich macht.

· Sie sollten „Nein“ sagen, wenn etwas nicht mehr zu Ihnen passt und nicht mehr stimmig ist.

· Sie sollten sich wagen „Nein“ zu sagen, wenn Ihnen Menschen und Partner, Partnerinnen das Leben ganz schön vermiesen.

· Sie sollten entschieden „Nein“ sagen, wenn Sie schlecht behandeltund gemobbt werden. Und sich erniedrigt fühlen.

· Sie nachdrücklich „Nein“ sagen, wenn Sie seelische Gewalt oder andere Formen von Bösartigkeiten erfahren. Sagen Sie klipp und klar „NEIN“!

· „Nein - nun ist endgültig Schluss mit allem, was mein Leben blockiert, bremst und unglücklich macht!“

„Nein“ zu sich selbst!

Wenn Sie einen Wunsch im Herzen tragen, diesen ständig herunterschlucken und aus Angst schweigen vor einem „NEIN“,dann ist das nicht gut. Sagen Sie niemals „NEIN“zu Ihren Wünschen, Träumen und Bedürfnissen. Sagen Sie „JA“ zu sich selbst! Ja, ich will mich meinen Wünschen und Träumen nähern. Ich erfülle mir meine Wünsche, die ich mir schon immer von Herzen gewünscht habe. Meine Bedürfnisse und Träume dürfen sich erfüllen.

Können Sie auch „Nein“ sagen, wenn andere Sie um etwas bitten?

· Oder haben Sie Angst, dass Sie sich Ihre Sympathien verscherzen, wenn Sie nein sagen?

· Oder haben Sie Angst, abgelehnt zu werden, wenn Sie nein sagen?

Klar, wir buhlen gerne um die Liebe und Anerkennung der anderen. Wir tun vieles nur, um andere zufriedenzustellen und bei guter Laune zu halten. Wir sagen „Ja“, obwohl wir „Nein“ sagen möchten oder wir sagen nichts, um des lieben Friedens willen. Häufig unterdrücken wir die eigenen Bedürfnisse und Wünsche, weil wir meinen, bei anderen in Ungnade zufallen.

Aua, wenn wir immer alles unterdrücken oder verdrängten, dann legen sich diese angestauten Gefühle mit der Zeit als Last auf unseren Rücken und können Kreuzschmerzen verursachen, Migräne auslösen oder andere Befindlichkeitsstörungen hervorrufen.

Wenn Sie niemals nein sagen können, dann nutzen Ihre lieben Mitmenschen Sie ganz schön aus. Merken Sie was? Obendrein besteht die Gefahr, dass Sie irgendwann in der Knechtschaft Ihrer Umwelt stehen. Sie fühlen sich unterwürfig und haben sich zum Sklaven gemacht. Sie haben sich unterjocht. Sie tun und machen viel, rackern sich ab, doch man zollt Ihnen weder Respekt noch Wertschätzung. Sollten Sie dies kennen, dann wäre es an der Zeit, dies zu überdenken. Denn solch ein Verhalten wirkt sich keineswegs positiv auf Ihr Image aus, geschweige denn, auf Ihr Selbstwertgefühl und Gesundheit.

Lösen Sie sich von den Gefühlen vereinnahmt, übergangen und für andere Zwecke eingespannt zu werden. Sagen Sie in Zukunft einfach klipp und klar „Nein“! Zeigen Sie Ihren eigenen Willen! Sie werden es erleben, hoppla, Schleusentoren öffnen sich. Ganz plötzlich  werden Sie bemerken, wie Ihre Mitmenschen Ihnen mehr Respekt entgegenbringen, weil sie spüren: Hier steht uns eine Persönlichkeit mit eigenen Bedürfnissen, Wünschen und Interessen gegenüber.

Sie werden auf einmal erkennen, dass Ihnen durch eine offene Kommunikation – sei es am Arbeitsplatz, bei Ihrer Partnerin, Ihrem Partner, Freunden und mit Ihren Mitmenschen – viele Türen geöffnet werden. Sie treten mit Ihren Mitmenschen in einen lebendigen Dialog und können gegebenenfalls Kompromisse aushandeln. Kompromisse sind im menschlichen Zusammenleben oft sehr nötig; sie führen zu einem gesunden und friedvollen Miteinander.

Je öfter Sie das „NEIN sagen“ praktizieren, desto leichter wird es Ihnen in Zukunft fallen, dieses Wort über die Lippen zu bringen.

Lernen Sie selbstbewusst, „Nein“ zu sagen. Sie stärken dadurch Ihren Selbstwert und Willenskraft. Genießen Sie das angenehme Glücksgefühl – ich habe ein großes „SEIN“!

Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenen Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen: „NEIN“! Von Kurt Tucholsky.

Das war's erst mal!

Um diesen Beitrag lesen zu können, musst du Mitglied werden. Mitglieder helfen uns, unsere Arbeit zu finanzieren, damit wir langfristig bestehen bleiben können.

Selbstbewusst NEIN sagen

Nur Mitglieder, die Zugang zu diesem Post haben, können Kommentare lesen und schreiben.